Schnalser Bach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schnalser Bach
Senales
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Schnalser Bach mit Köflhöfen

Schnalser Bach mit Köflhöfen

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Schnalstal, Südtirol, Italien
Flusssystem Etsch
Abfluss über Etsch → Adria
Flussgebietseinheit Alpi Orientali
Quelle Steinschlagferner
46° 47′ 4″ N, 10° 45′ 3″ O46.78444444444410.7508333333333070
Quellhöhe 3070 m s.l.m.[1]
Mündung oberhalb von Naturns in die Etsch46.647510.976666666667550Koordinaten: 46° 38′ 51″ N, 10° 58′ 36″ O
46° 38′ 51″ N, 10° 58′ 36″ O46.647510.976666666667550
Mündungshöhe 550 m s.l.m.[2][1]
Höhenunterschied 2520 m
Länge 28,2 km[1]
Einzugsgebiet 220 km²[2]
Durchflossene Stauseen Vernagt-Stausee
Gemeinden Schnals, Naturns

Der Schnalser Bach (italienisch rio Senales) ist ein 25,7 km langer Nebenfluss der Etsch in Südtirol. Er hat ein Einzugsgebiet von 220 km². Der Bach entspringt in den Ötztaler Alpen, ist im Vernagt-Stausee aufgestaut und durchfließt im gleichnamigen Schnalstal die Gemeinden Schnals sowie in seinem untersten Abschnitt Kastelbell-Tschars und Naturns. Bei Naturns mündet der Bach in die Etsch. Zuflüsse sind der Lagauntalbach, der Mastaunbach und der Pfossenbach.

Belege[Bearbeiten]

  1. a b c GeoBrowser der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol (abgerufen am 2. September 2012)
  2. a b Der Schnalser Bach im Südtiroler Bürgernetz