Schnellfahrstrecke Tianjin–Qinhuangdao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schnellfahrstrecke Tianjin–Qinhuangdao
Streckenlänge: 261 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: 25.000 V / 50 Hz ~
Höchstgeschwindigkeit: 350 km/h
Zweigleisigkeit: durchgehend
BSicon KBHFa.svgBSicon .svg
Tianjin
BSicon BHF.svgBSicon .svg
Tianjin Küste
BSicon BHF.svgBSicon .svg
Tianjin Küste Nord
BSicon BHF.svgBSicon .svg
Changyi
BSicon BHF.svgBSicon .svg
Tangshan
BSicon BHF.svgBSicon .svg
Luan He
BSicon BHF.svgBSicon .svg
Beidaihe
BSicon KBHFe.svgBSicon .svg
Qinhuangdao

Die Schnellfahrstrecke Tianjin–Qinhuangdao, auch als Jinqin PDL (津秦客运专线) bezeichnet, ist eine im Bau befindliche chinesische Eisenbahn-Schnellfahrstrecke zwischen Tianjin und Qinhuangdao. Die auf eine Höchstgeschwindigkeit von 350 km/h ausgelegte, ausschließlich für den Personenverkehr reservierte Neubaustrecke soll 2011 freigegeben werden.

Die 261,2 km lange Strecke verknüpft die Hauptachsen Peking–Shanghai und Peking–Harbin und ermöglicht Direktverbindungen zwischen Shanghai und Harbin unter Umgehung des Großraums Peking.