Seven Sisters (Sussex)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Seven Sisters von Westen
Seven Sisters von Südosten

Als die Sieben Schwestern, englisch Seven Sisters, wird die Kliffküste, die zwischen Eastbourne und Seaford gelegen ist, bezeichnet. Sie sind die eindrucksvollsten Klippen der South Downs in Sussex im Süden Englands. Bei den Seven Sisters handelt es sich um eine Kette aufeinander folgender Kreidefelsen der Küstenlinie. Da es sich um acht Kuppen und sieben Senken handelt, ist strittig, ob sich der Name auf die Kuppen oder die Senken bezieht.[1]

Von Westen nach Osten, beginnend östlich von Cuckmere Haven, tragen sie die folgenden Namen, wobei die Täler dazwischen auch noch individuelle Bezeichnungen führen. In der Liste sind die Klippen fett hervorgehoben:

  • Haven Brow
  • Short Bottom
  • Short Brow
  • Limekiln Bottom
  • Rough Brow
  • Rough Bottom
  • Brass Point
  • Gap Bottom
  • Flagstaff Point (übergehend in den Flagstaff Brow)
  • Flagstaff Bottom
  • Flat Hill
  • Flathill Bottom
  • Baily's Hill
  • Michel Dean
  • Went Hill Brow

Östlich des letzten Felsens befindet sich das Dorf Birling Gap, das stark von der Erosion bedroht ist. Hier ist über eine vorgesetzte Treppe der Zugang zum Strand möglich. Dahinter findet sich dann der bereits zurückgebaute Leuchtturm Belle Tout und anschließend der höchste Kreidefelsen in Großbritannien, der Beachy Head, unterhalb dessen ein Leuchtturm steht.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Seven Sisters – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. letzteres sagt z.B. Seven Sisters in der englischen Wikipedia


50.7502777777780.17611111111111Koordinaten: 50° 45′ 1″ N, 0° 10′ 34″ O