Shigenobu (Ehime)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shigenobu-chō (eingemeindet)
重信町
Shigenobu (Ehime) (Japan)
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Shikoku
Präfektur: Ehime
Koordinaten: 33° 47′ N, 132° 52′ O33.791025132.8723Koordinaten: 33° 47′ 28″ N, 132° 52′ 20″ O
Basisdaten
Eingemeindet am: 21. Sep. 2004
Eingemeindet in: Tōon
Fläche: 100,59 km²
Einwohner: 23.658
(1. Oktober 2000)
Bevölkerungsdichte: 235 Einwohner je km²
Symbole
Baum: Duftblüte
Blume: Garten-Chrysantheme
Rathaus
Adresse: Shigenobu Town Hall
530-1, Minara
Shigenobu-chō, Onsen-gun
Ehime 791-0292

Shigenobu (jap. 重信町, -chō) war eine Stadt im Landkreis Onsen der Präfektur Ehime in Japan.

Als Trabantenstadt von Matsuyama wies Shigenobu eine der höchsten Bevölkerungswachtumsraten in Japan auf.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde sie am 1. September 1956 durch Zusammenlegung der Dörfer Kitayoshii, Minamiyoshii und Haishi.

Am 21. September 2004 wurde sie mit der Gemeinde Kawauchi zu der Stadt Tōon zusammengelegt und existiert seitdem nicht mehr als eigenständige Verwaltungseinheit.

Weblinks[Bearbeiten]