Sichelflossen-Zitronenhai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sichelflossen-Zitronenhai
Sichelflossen-Zitronenhai, umgeben von Pazifischen Doppelsattel-Falterfischen (Chaetodon ulietensis)

Sichelflossen-Zitronenhai, umgeben von Pazifischen Doppelsattel-Falterfischen (Chaetodon ulietensis)

Systematik
Haie (Selachii)
Überordnung: Galeomorphii
Ordnung: Grundhaie (Carcharhiniformes)
Familie: Requiemhaie (Carcharhinidae)
Gattung: Zitronenhaie (Negaprion)
Art: Sichelflossen-Zitronenhai
Wissenschaftlicher Name
Negaprion acutidens
(Rüppell, 1837)
Verbreitungsgebiete des Sichelflossen-Zitronenhais

Der Sichelflossen-Zitronenhai (Negaprion acutidens) gehört zur Familie der Requiemhaie (Carcharhinidae).

Körperbau[Bearbeiten]

Er erreicht eine Länge von bis zu 3 m und ist ein kräftiger Hai mit einer gelblich-braunen Färbung. Seine zweite Rückenflosse hat beinahe dieselbe Größe wie die erste, wobei der Ansatz der ersten auf der Höhe der Brustflossen ist. Seine Rücken-, Brust- und Bauchflossen sind deutlich sichelförmig, woher auch sein Name stammt. Die Schnauze ist kürzer als breit.

Verbreitung[Bearbeiten]

Das Verbreitungsgebiet dieser Art liegt im westlichen Pazifik

und im Indischen Ozean

Es ist auch im Roten Meer anzutreffen. Er kommt in Ufernähe bis in eine Tiefe von 30 m vor, wobei er Buchten und flache Regionen bevorzugt.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Dieser Hai ist lebendgebärend mit 1-11 Nachkommen, wobei die Tiere bei einer Länge von ca. 2,2 m geschlechtsreif werden.

Nahrung[Bearbeiten]

Er schwimmt meist sehr langsam und frisst praktisch ausschließlich Fische. Zitronenhaie sind nachtaktiv und befinden sich tagsüber in der Ruhephase. Da diese Haiart leicht reizbar ist, sollten Störungen und Provokationen zur eigenen Sicherheit unterbleiben. Angriffe können sonst unvermittelt erfolgen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sichelflossen-Zitronenhai – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien