Silesia City Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Silesia City Center
Silesia City Center
Das Silesia City Center 2007
Basisdaten
Standort: Katowice, Stadtteil Dąb
Gesamtfläche: 86.000
Website: Webseite des Silesia City Centers
Verkehrsanbindung
Straßenbahn: 6,11, 19
Technische Daten
Baukosten: 600.000.000 €
Silesia City Center

Silesia City Center [saɪˈliːzjə ˈsɪtɪ ˌsentər] ist der Name eines der größten regionalen Einkaufszentrumen in Südpolen.

Standort[Bearbeiten]

Das Silesia City Center wurde im Katowiceer Stadtteil Dąb an der ul. Chorzowska 107 errichtet. Auf dem Gelände des stillgelegten Steinkohlenbergwerks Eminenz / Gottwald / Kleofas. Gegenüberliegend befindet sich das ehemalige Eisenwerk Baildon.

Geschichte[Bearbeiten]

Der ungarische Investor TriGranit übernahm das Gelände der alten Zeche und begann mit Bau des Einkaufszentrums das im November 2005 eröffnete. Die Investionssumme belief sich auf 600 Millionen Euro. Es hatte eine Verkaufsfläche von 68.000 m². 2010 begann man mit einer Erweiterung der Verkaufsfläche um weitere 20.000 m². Diese wurde im Oktober 2011 fertiggestellt.[1] Eine weitere Vergrößerung ist in Planung.[2] Im Mai 2013 wurde das SCC an ein Konsortium unter Führung der Allianz für 1,7 Mrd. Złoty verkauft, gemanagt wird das SCC nun von ECE die auch Teil des Konsortiums ist.[3]

Einrichtung[Bearbeiten]

Das Center wurde auf einem alten Zechengelände errichtet wobei Teile der alten Industriebebauung mit dem Förderturm renoviert und in den neuen Komplex integriert wurden. In einem der alten Gebäude ist heute die Kapelle der Heiligen Barbara untergebracht. Insgesamt hat es eine Fläche von 86.000 Quadratmetern und beherbergt diverse Geschäfte. Außerdem befindet sich in dem Einkaufszentrum ein großzügiger Food-Court sowie ein Multiplex-Kino. Ankermieter des Einkaufszentrums sind Tesco sowie Saturn.

Das Silesia City Center ist wie eine kleine Stadt gebaut: Es gibt einen Marktplatz (Plac Słoneczny) und ein Rathaus (Biuro Zarządu). Es gibt dreizehn Einkaufsalleen, die nach den größten oberschlesischen Städten benannt sind: Aleja Gliwicka, Aleja Zabrzańska, Aleja Chorzowska, Aleja Bytomska, Aleja Rybnicka, Aleja Pszczyńska, Aleja Katowicka, Aleja Myłsowicka, Aleja Będzińska, Aleja Mikołowska, Aleja Tyska, Aleja Sosnowiecka und Aleja Zagłębiowska. Außerdem gibt es sechs Plätze: Plac Poetów, Plac Letni, Plac Tropikalny, Plac Śląski, Plac Muzyków und Plac Zimowy. Am Plac Tropikalny gibt es eine Fontäne, die eine Höhe von dreizehn Metern erreicht. Auf dem Dach des 1000 Meter mal 450 Meter großen Gebäudes gibt es einen Erholungsgarten und eine Aussichtsterrasse mit Blick auf Kattowitz.

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Silesia City Center – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Gazeta Katowice.pl vom 16. November 2012 „Kiedyś była tu kopalnia, od siedmiu lat stoi Silesia City Center“ (polnisch, abgerufen am 5. August 2013)
  2. Gazeta Katowice.pl vom 21. Mai 2012 „Silesia City Center może się znów powiększyć“ (polnisch abgerufen am 5. August 2013)
  3. Gazeta Katowice.pl „Wlasciciel hotelu w centrum Katowic przejal zarzadzanie“ vom 31. Mai 2013 (polnisch, abgerufen am 31. Mai 2013)


50.26972222222219.004166666667Koordinaten: 50° 16′ 11″ N, 19° 0′ 15″ O