Sissa (Italien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sissa
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Sissa (Italien)
Sissa
Staat: Italien
Region: Emilia-Romagna
Provinz: Parma (PR)
Lokale Bezeichnung: Sèsa
Koordinaten: 44° 58′ N, 10° 16′ O44.96666666666710.26666666666732Koordinaten: 44° 58′ 0″ N, 10° 16′ 0″ O
Höhe: 32 m s.l.m.
Fläche: 42,9 km²
Einwohner: 4.232 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 99 Einw./km²
Postleitzahl: 43018
Vorwahl: 0521
ISTAT-Nummer: 034034
Volksbezeichnung: Sissesi
Schutzpatron: Jakobus der Ältere
Website: Calestano

Sissa ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 4232 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Parma in der Emilia-Romagna. Die Gemeinde liegt etwa 14 Kilometer nordnordwestlich von Parma am Zusammenfluss des Torricella mit dem Po.

Geschichte[Bearbeiten]

1195 übertrug Heinrich VI. der Kirche von Parma die Rechtsprechung über die Gemeinden Sissa, Palasone und Coltaro, heute allesamt Ortsteile der Gemeinde Sissa.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sissa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.