Siwaliks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siwaliks
Indo-Gangetic Plain.jpg
Lage Himalaya, Indischer Subkontinent
Koordinaten 27° 46′ N, 82° 25′ O27.76277777777882.411944444444Koordinaten: 27° 46′ N, 82° 25′ O

f

dep1
dep2
f1
p3
p5

Die Siwaliks sind die äußerste Vorgebirgskette des südlichen Himalayas. Sie erstrecken sich bei einer Breite von maximal 60–80 km von Sikkim und den nördlichen Westbengalen über den Süden von Nepal durch Kashmir und andere indische Bundesstaaten bis nach Pakistan und erreichen Höhen von 600 bis 1500 m.

Entstehung[Bearbeiten]

Die Siwaliks sind die jüngste geologische Einheit des Himalayas. Geologisch entsprechen die Siwaliks den Flysch-Regionen der Alpen. Ständige Erosion formte Sedimentablagerungen am Fuße des Gebirgsmassives. Durch die tektonische Faltung haben sich diese Sedimente nach und nach aufgerichtet zu den heutigen Siwalik-Hügeln.

Weblinks[Bearbeiten]