Sonia Petrovna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonia Petrovna in Oktober in Rimini (La prima notte di quiete) 1972.

Sonia Petrovna (* 13. Januar 1952 in Paris) ist eine französische Film- und Bühnenschauspielerin sowie Sprecherin.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Sonia Petrovna nahm ab dem sechsten Lebensjahr Tanzunterricht und spielte im Ballettensemble Ballet de l'Opéra de Paris der Pariser Oper. Auf Einladung des französischen Tänzers und Choreographen Roland Petit erschien sie in einigen Ballettaufführungen des Hauses und sammelte so erste künstlerische Erfahrungen.

Anschließend wandte sie sich der Schauspielerei zu, arbeitete in der Folgezeit mit namhaften Regisseuren wie Luchino Visconti, Valerio Zurlini oder Umberto Lenzi sowohl für das Kino als auch für das Fernsehen in Italien, den Vereinigten Staaten und in ihrem Heimatland Frankreich.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1970: Le feu sacré
  • 1972: La Prima notte di quiete
  • 1972: Ludwig II (Ludwig)
  • 1972: Oktober in Rimini (La prima notte di quiete)
  • 1974: Di mamma non ce n'è una sola
  • 1974: Amore
  • 1974: Un hombre como los demás
  • 1976: Flashing Lights
  • 1978: El Terrorista
  • 1979: Hierba salvaje
  • 1979: Search for Tomorrow (Fernsehserie)
  • 1980: The Edge of Night (Fernsehserie)
  • 1984: Geheimsache Schweinebacke (Not for Publication)
  • 1985: D'Annunzio
  • 1987: Les nouveaux tricheurs
  • 1988: Le prime foglie d'autunno
  • 1988: La posta in gioco
  • 1988: Saremo felici
  • 1989: Ghosthouse 4 – Haus der Hexen (La casa del sortilegio, Fernsehfilm)
  • 1990: Obbligo di giocare – Zugzwang
  • 1990: Aufnahme – Mord (The Fatal Image, Fernsehfilm)
  • 1992: Il segno del comando (Fernsehfilm)

Weblinks[Bearbeiten]