Sonnenfinsternis vom 11. September 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonnenfinsternis vom 11. September 2007
Verlauf des Halbschattens auf der Erdoberfläche
Verlauf des Halbschattens auf der Erdoberfläche
Klassifikation
Typ Partiell
Gebiet Südamerika, Antarktis
Saros-Zyklus 154 (6 von 71)
Gamma-Wert -1,1256
Größte Verfinsterung
Ort Südpolarmeer, westlich der Antarktischen Halbinsel
Lage 61° 0′ S, 90° 12′ W-61-90.2Koordinaten: 61° 0′ 0″ S, 90° 12′ 0″ W
Zeitpunkt 11. September 2007 12:31:21  UT
JD: 2454355.0217708
Größe 0,7492

Die partielle Sonnenfinsternis vom 11. September 2007 war die zweite von zwei partiellen Sonnenfinsternissen im Jahre 2007. Sie war im mittleren und südlichen Südamerika, so wie in der Westantarktis zu beobachten. Relativ hohe Bedeckungsgrade wurden in Argentinien und Chile erreicht. In Brasilien wurde nur ein kleiner Teil der Sonnenscheibe vom Mond bedeckt. Das nördliche Südamerika ging völlig leer aus.

Weblinks[Bearbeiten]