Sordariomycetidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sordariomycetidae
Lasiosphaeria ovina

Lasiosphaeria ovina

Systematik
Reich: Pilze (Fungi)
Unterreich: Dikarya
Abteilung: Schlauchpilze (Ascomycota)
Unterabteilung: Echte Schlauchpilze (Pezizomycotina)
Klasse: Sordariomycetes
Unterklasse: Sordariomycetidae
Wissenschaftlicher Name
Sordariomycetidae
O.E. Erikss. & Winka

Die Sordariomycetidae sind eine Unterklasse der Schlauchpilze.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Sordariomycetidae bilden helle bis dunkle Perithecien als Fruchtkörper. Die Asci sind nicht amyloid, amyloid oder besitzen keinen Apikalring. Manche Vertreter besitzen echte Paraphysen. In der Erstbeschreibung durch Eriksson und Winka 1997 wurden nur molekulare Charakteristika aufgeführt, als Holotypus wurden die Sordariales definiert.[1]

Systematik[Bearbeiten]

Die Sordariomycetidae sind die Schwestergruppe der Hypocreomycetidae. Hibbett et al. (2007) gliedern die Unterklasse in folgende Ordnungen:

Zhang et al. zeigten 2006, dass sowohl die Unterklasse als auch die einzelnen Ordnungen monophyletische Gruppen sind. Die Calosphaeriales waren nicht Teil dieser Untersuchung, sie werden aber von Hibbet et al. in die Nähe der Diaporthales gestellt. Zhang et al. stellten folgendes Kladogramm auf, das auch einige isoliert stehende Familien enthält:


 
 
 

 Papulascaceae


     

 Annulatascaceae



     

 Ophiostomatales



 

 Magnoportaceae


     

 Diaporthales




 

 Coniochaetales


 

 Sordariales


 

 Chaetosphaeriales


     

 Boliniales






Belege[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ove E. Eriksson & Katarina Winka: Supraordinal taxa of Ascomycota. In: Myconet, Band 1, 1997, S. 1-16. (online)

Literatur[Bearbeiten]

  • D. S. Hibbett et al.: A higher-level phylogenetic classification of the Fungi. In: Mycological research, Mai 2007; 111(5): 509-547. Epub 2007 13. März 2007. doi:10.1016/j.mycres.2007.03.004, (PDF; 1,3 MB)
  • Ning Zhang et al.: An overview of the systematics of the Sordariomycetes based on a four-gene phylogeny. In: Mycologia, Band 98, 2006, S. 1076–1087.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sordariomycetidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien