Soret-Bande

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Soret-Bande ist die intensivste Bande im sichtbaren Bereich der Absorptionsspektren von Chlorophyllen. Sie liegt im blauen Wellenlängenbereich und ist nach ihrem Entdecker Jacques-Louis Soret benannt, der sie erstmals beschrieb.[1] Sie ist ein wichtiges Instrument in der Absorptionsspektroskopie von Porphyrinen.

Das Absorptionsmaximum ist von der Polarität des Lösungsmittels abhängig. Im jeweils gleichen Lösungsmittel kann man unterschiedliche Chlorophylle wie Chlorophyll a, b oder Bacteriochlorophyll a durch die jeweils charakteristische Wellenlänge des Absorptionsmaximums und den molaren Extinktionskoeffizienten unterscheiden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. J.-L. Soret: Analyse spectrale: Sur le spectre d’absorption du sang dans la partie violette et ultra-violette, in: Comptes rendus 1883, 97, 1269–1270.

Literatur[Bearbeiten]

  • D. W. Lawlor: Photosynthesis: Metabolism, Control and Physiology. Longman 1987