Sparks & Sparks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Sparks & Sparks
Originaltitel Sparks
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1996–1998
Länge 23 Minuten
Episoden 40 in 2 Staffeln
Genre Comedy, Sitcom
Titelmusik Billy Preston
Produktion Miguel A. Nunez junior,
Greg Giangregorio
Idee Ed. Weinberger
Musik Billy Preston
Erstausstrahlung 1996 (USA) auf UPN
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
Juni 1997 auf Super RTL
Besetzung

Sparks & Sparks (Originaltitel: Sparks) ist eine US-amerikanische Sitcom, die von 1996 bis 1998 in zwei Staffeln und 40 Folgen vom Sender UPN produziert und ausgestrahlt wurde.[1]

In Deutschland lief die Serie von 1997 bis 1998 auf Super RTL unter dem Titel „Sparks & Sparks“.[2]

Inhalt[Bearbeiten]

Die Serie handelt von der Anwaltskanzlei „Sparks, Sparks & Sparks“. Sie setzt sich zusammen aus dem Vater Alonso Sparks (gespielt von James Avery), dem Gründer des Unternehmens sowie seinen Söhnen Maxey & Greg Sparks. Während Maxey seinen Beruf kaum ernst nimmt und sich mehr um Frauen interessiert, nimmt Greg seine Arbeit sehr ernst. Nach zwei Staffeln wurde die Serie aufgrund von niedrigen Einschaltquoten abgesetzt. Außerdem sind in der Serie die attraktive Frau Wilma Cuthbert, auf die beide Brüder stehen, die mürrische Büroleiterin Darice Mayberry sowie die Assistentin La Marr Hicks, mit von der Partie.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sparks on TV.com
  2. Kabeleins Serienlexikon