James Avery (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Avery (2013)

James La Rue Avery, Sr. (* 27. November 1945 in Pughsville, Virginia; † 31. Dezember 2013 in Glendale, Kalifornien[1]) war ein US-amerikanischer Schauspieler, der vor allem durch die Rolle des Philip Banks in der Sitcom Der Prinz von Bel-Air bekannt wurde.

Werdegang[Bearbeiten]

James Avery wuchs in Atlantic City, New Jersey auf. Kurz nach seiner Highschool-Zeit trat er in die US Navy ein und diente von 1968 bis 1969 in Vietnam. Anschließend zog er nach San Diego und wurde Autor beim Sender PBS. Dort gewann er für eines seiner Werke einen Emmy und studierte als Stipendiat an der Universität von Kalifornien in San Diego, wo er seinen Abschluss als Bachelor in den Kunstfächern Drama und Literatur erlangte.

Aufgrund seiner Bekanntheit in diversen Sitcoms wurde er oft als Synchronsprecher in Zeichentrickserien eingesetzt, unter anderem als die Stimme von The Shredder aus der Serie Teenage Mutant Ninja Turtles. Von 1990 bis 1996 verkörperte er die Rolle des Philip Banks in der Serie Der Prinz von Bel Air, wofür er in einer Fernsehumfrage in die Liste der 50 besten Fernsehväter aller Zeiten gewählt wurde. Insgesamt war er an mehr als 170 Film- und Fernsehproduktionen beteiligt.

James Avery starb am 31. Dezember 2013 nach Komplikationen infolge einer Herzoperation.[1] Er hinterließ seine Frau und einen Stiefsohn.

Filmografie[Bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten]

Kino[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b "Prinz von Bel Air"-Star James Avery gestorben. In: Die Welt vom 1. Januar 2014 (abgerufen am 1. Januar 2014).