Speightstown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Speightstown
Speightstown (Barbados)
Speightstown
Speightstown
Koordinaten 13° 15′ N, 59° 38′ W13.254444444444-59.640833333333Koordinaten: 13° 15′ N, 59° 38′ W
Basisdaten
Staat Barbados

Parish

Saint Peter
Höhe 11 m
Einwohner 2192 (2012)
Gründung 1630
Webauftritt www.barbados.org/spght.htm (englisch)
Kultur
Partnerstädte Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reading
Queen’s Street, Speightstown
Queen’s Street, Speightstown

Die Stadt Speightstown im Parish Saint Peter ist die zweitgrößte Stadt des karibischen Inselstaates Barbados. Der Ort befindet sich an der Westküste der Insel und ist ca. 19 km nördlich von der Hauptstadt Bridgetown und ca. 25 km nordöstlich vom Grantley Adams International Airport entfernt. Speightstown hat heute 2.192 Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde 1630 von den Briten gegründet. Der Stadtname ist zurückzuführen auf William Speight einem frühen Siedler und ehemaligen Landeigentümer des heutigen Stadtgebietes. Im 17. Jahrhundert hatte der Hafen von Speightstown eine besondere Bedeutung, es verkehrten regelmäßig Handelsschiffe, beladen mit Zucker und anderen Waren nach London und Bristol in England. In dieser Zeit wurde Speightstown auch Little Bristol genannt.[1]

Verkehr[Bearbeiten]

Speightstown ist über die Küstenstraßen Highway 1B + 1 mit der Hauptstadt Bridgetown verbunden, die Länge dieser Route beträgt ca. 20 km. Vom Speightstown-Terminal verkehren Busse regelmäßig in alle Teile der Insel Barbados. Der Fahrpreis beträgt für alle Strecken 2,00 BBD.[2]

Sonstiges[Bearbeiten]

Die französisch-US-amerikanische Schauspielerin Claudette Colbert verbrachte ihre letzten Lebensjahre in Speightstown, wo sie auch am 30. Juli 1996 verstarb.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Am 21. Januar 2003 wurde in der Stadt Reading, Grafschaft Berkshire, in Großbritannien offiziell eine Partnerschaft mit Speightstown beschlossen.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. History of Speightstown – www.barbados.org (englisch), abgerufen am 17. März 2013.
  2. Fare Policy – Website des lokalen ÖPNV-Unternehmens (englisch), abgerufen am 17. März 2013.
  3. Twinning with Speightstown, Barbados – Website der Stadt Reading (englisch), abgerufen am 16. März 2013.