Stadio Silvio Piola (Novara)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadio Silvio Piola
Viale Kennedy

BW

Daten
Ort ItalienItalien Novara, Italien
Koordinaten 45° 26′ 9″ N, 8° 35′ 46″ O45.4358333333338.5961111111111Koordinaten: 45° 26′ 9″ N, 8° 35′ 46″ O
Eigentümer Stadt Novara
Eröffnung 11. Januar 1976
Erstes Spiel Novaro Calcio - Juventus Turin 2:1
Renovierungen 2003, 2010
Oberfläche Kunstrasen
Kosten 1,6 Mrd. Lire (1976)
Architekt Antonio Nervi
Kapazität 17.875 Plätze
Spielfläche 110 × 70 m
Verein(e)
Veranstaltungen
  • Spiele von Novara Calcio

Das Stadio Silvio Piola ist ein Fußballstadion in der norditalienischen Stadt Novara in der gleichnamigen Provinz, Region Piemont. Das Stadion wird hauptsächlich vom örtlichen Fußballverein Novara Calcio genutzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1964 begannen die Planungen für ein neues Stadion in Novara; die Bauarbeiten starteten 1971. Die Heimstätte von Novara Calcio wurde am 22. Januar 1976 eingeweiht und hatte zu Beginn ein Fassungsvermögen von ca. 25.000 Plätzen. Es ersetze nach über 44 Jahren die alte Spielstätte Stadio Comunale di Via Alcarotti. Zur Eröffnung trafen Novara Calcio und Juventus Turin (2:1) aufeinander. Bis weit in die 1990er Jahre trug das städtische Stadion den Namen Viale Kennedy nach der Straße an der es liegt.

Am 23. Oktober 1997 entschied die Stadt Novara, dass die Anlage den Namen des italienischen Fußball-Weltmeisters von 1938, Silvio Piola (1913–1996), tragen soll. Piola spielte zum Ende seiner Karriere von 1947 bis 1954 bei Novara Calcio. Novara Calcio schaffte in der Saison 2009/10 den Aufstieg in die Serie B. Dafür wurde das Stadion den Sicherheits-Vorschriften der Serie B angepasst. So wurden z. B. die Zuschauerränge renoviert, an den Eingängen Drehkreuze installiert und ein neues Spielfeld aus Kunstrasen verlegt. Derzeit bietet es den Besuchern 17.875 Sitzplätze.[1] Hinter der Haupttribüne liegen mehrere kleine Trainingsplätze. Auf der anderen Seite (Ost) liegen Parkplätze. Im Norden befinden sich u. a. ein Baseballfeld, Tennisplätze und eine Leichtathletikanlage.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. novaracalcio.com: Capienza Stadio "Silvio Piola" (italienisch)