Raumschiff Titanic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Starship Titanic)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raumschiff Titanic
Originaltitel Starship Titanic
Studio The Digital Village
Leitende Entwickler Douglas Adams (Autor)
Erstveröffent-
lichung
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 1997
DeutschlandDeutschland 1999
Plattform Windows, Mac OS
Genre Adventure
Spielmodus Einzelspieler
Sprache Englisch, Deutsch

Starship Titanic ist ein von Douglas Adams und der Firma The Digital Village entwickeltes Computerspiel des Adventure-Genres, das 1997 erschien und 1999 in einer deutschen Version unter dem Titel Raumschiff Titanic veröffentlicht wurde.

Eine namentlich nicht weiter genannte Person findet sich, nachdem ein interstellarer Vergnügungskreuzer namens Titanic in ihrem Wohnzimmer gestrandet ist, in der misslichen Lage, als einziges vernunftbegabtes Wesen zusammen mit einer Schar nicht völlig zurechnungsfähiger Künstlicher Intelligenzen (unter anderem ein verwirrter Butlerbot, ein unfreundlicher Empfangsbot, ein konversationell begabter Barbot, ein Papagei und weitere) durchs All zu fliegen. Seine einzige Aufgabe: den Zentralcomputer „Titania“ wieder in Gang zu setzen und damit die Möglichkeit für seine Heimreise zu schaffen.

Neuartig an dem Programm war vor allem die sprachliche Kommunikationsmöglichkeit für den Spieler. Alle Figuren konnten direkt in selbst zu formulierenden Sätzen über das sogenannte PET (= „Persönliches Elektronisches Teil“) angesprochen werden und reagierten dementsprechend. Die weitere Steuerung ergab sich über das übliche Inventar.

Eine nicht unwesentliche Aufgabe zur Lösung des Adventures ist, von der niedrigsten Klasse, der Super Galactic Traveller Class SGT (auf Deutsch „Anhalterklasse“) über die Zweite zur Ersten Klasse aufsteigen.

Als Gag gibt es auf dem Raumschiff eine Zeitbombe, die sich ständig beim Countdown verzählt, und durch die Stimme von John Cleese dargestellt wird. Das Buch trägt zur Lösung des Spiels eigentlich nicht weiter bei.

Die Stimme des Papageien stammt von Terry Jones. Douglas Adams selbst ist wenigstens zweimal in dem Spiel präsent, einmal als Mann, der zu Beginn des Spiels auf dem Fernseher erscheint, sobald man ihn einschaltet, und danach als Leovinus, dem Konstrukteur der Starship Titanic. In der englischen Version leiht Adams Mother, der Zentrale des Transportsystems im Schiff, seine Stimme.

Das Buch[Bearbeiten]

Von Terry Jones, einem der Mitbegründer von Monty Python, erschien 1997 bei Simon and Schuster Interactive, Inc. ein Buch mit dem Titel „Douglas Adams's Starship Titanic.

Douglas Adams konnte das Buch nicht selbst schreiben, da er mit der Entwicklung des Spiels beschäftigt war. Der Verleger des Spiels forderte aber, dass das Buch und das Spiel simultan auf den Markt kämen, so fiel die Wahl auf Terry Jones.

  • Terry Jones & Douglas Adams: Douglas Adams's Starship Titanic (englisch) Pan Books, London 1997, ISBN 0330354469
  • Terry Jones & Douglas Adams: Raumschiff Titanic (Übs. Benjamin Schwarz), Goldmann, München 1998, ISBN 3442307988
  • Terry Jones & Douglas Adams: Raumschiff Titanic (SWR-Hörbuch, mit Martin Seifert, Frank Stöckle, Nina Weniger u.a.), Audio Verlag Juli, Berlin 1999, ISBN 3898130037

Weblinks[Bearbeiten]