Strelna (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strelna
Стрельна
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Стрельна2.jpg
Daten
Gewässerkennzahl RU02020000212101000007318
Lage Oblast Murmansk (Russland)
Flusssystem Strelna
Quelle im Innern der Kola-Halbinsel südlich des Ponoi
66° 58′ 6″ N, 38° 1′ 32″ O66.9683538.025651
Mündung in das Weiße Meer66.07233138.6407270Koordinaten: 66° 4′ 20″ N, 38° 38′ 27″ O
66° 4′ 20″ N, 38° 38′ 27″ O66.07233138.6407270
Mündungshöhe m[1]Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 213 km[2]
Einzugsgebiet 2770 km²[2]
Abfluss am Pegel Strelna[1]
AEo: 2770 km²
Lage: 1 km oberhalb der Mündung
MQ 1935/1978
Mq 1935/1978
31,1 m³/s
11,2 l/s km²
Linke Nebenflüsse Berjosowaja
Einzugsgebiet der Strelna

Einzugsgebiet der Strelna

Die Strelna (russisch Стрельна) ist ein 213 km langer Fluss im Süden der Kola-Halbinsel in der Oblast Murmansk in Russland.

Der Fluss entwässert ein Gebiet von 2770 km² und hat an seiner Mündung einen mittleren Abfluss von 31,3 m³/s. Während der Schneeschmelze im Mai und Juni erreicht der Fluss die höchsten Abflussmengen. Der Fluss entspringt im Innern der Kola-Halbinsel südlich des Ponoi. Von dort fließt der Fluss überwiegend in südlicher Richtung und mündet schließlich in das Weiße Meer. Der größte Nebenfluss der Strelna ist die Berjosowaja.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Strelna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Strelna am Pegel Strelna – hydrographische Daten bei R-ArcticNET (engl.)
  2. a b Strelna im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)