Stuart Rosenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stuart Rosenberg (* 11. August 1927 in Brooklyn, New York City; † 15. März 2007 in Beverly Hills), war ein US-amerikanischer Filmregisseur.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Rosenberg studierte an der New York University irische Literatur, bevor er in den späten 1950er Jahren bei verschiedenen Fernsehserien, unter anderen The Defenders und The Twilight Zone, Regie führte. Für die Episode The Madman bekam Rosenberg 1963 einen Emmy.

Rosenberg starb am 15. März 2007 im Alter von 79 Jahren an einem Herzinfarkt.[1]

Kinofilme[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nachruf auf Stuart Rosenberg in: The Guardian