Emmy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Produzent Bruce Kennedy mit der Emmy-Trophäe, die er bei der Preisverleihung 2005 zugesprochen bekam.

Der Emmy Award, vereinfacht Emmy, ist der bedeutendste Fernsehpreis der Vereinigten Staaten und ist – neben dem Academy Award für Film, dem Tony Award für Theater und dem Grammy Award für Musik – einer der vier großen Awards der US-amerikanischen Unterhaltungsindustrie.[1][2] Er wird seit 1949 jährlich für die abgelaufene Fernsehsaison in mittlerweile 91 verschiedenen Kategorien vergeben. Die Bezeichnung „Emmy“ soll die weibliche Personifizierung von „Immy“ darstellen, dem englischen Spitznamen für die Bildaufnahmeröhren (image orthicon tubes) früher Fernsehkameras. Die 66. Emmy-Awards wurden am 25. August 2014 vergeben.

Organisation[Bearbeiten]

Drei Organisationen sind für die Verleihung zuständig:

  • die Academy of Television Arts & Sciences (Amerikanische Fernsehakademie) in Los Angeles für Sendungen im Abendprogramm (außer Sport und Nachrichten)
  • die National Academy of Television Arts & Sciences in New York City für tagsüber gesendete Filme und Beiträge sowie Sport und Nachrichten, für regionale Sendungen und für technische Kategorien
  • die International Academy of Television Arts & Sciences in New York City für alle nicht-US-amerikanischen Sendungen

Eine der Grundvoraussetzungen für die Nominierung einer Fernsehproduktion für diesen Award ist, dass der Film von einem Fernsehsender erstmals ausgestrahlt wurde.

Die wichtigsten Zeremonien[Bearbeiten]

Schauspielerin Dana Delany mit einem Emmy, 1992

Die Emmys werden in verschiedenen, über das Jahr verteilten Zeremonien abgehalten. Je nach Veranstaltung werden dabei nationale Fernsehshows oder auch regional oder lokal produzierte Programme ausgezeichnet. Jede Zeremonie hat ihre eigenen Nominierungs- und Wahlsysteme. Außerdem haben die verschiedenen Zeremonien ihre eigenen Award-Kategorien, obwohl es nicht unüblich ist, gleiche Bezeichnungen zu wählen, etwa beim Primetime Emmy for Outstanding Drama Series und dem Daytime Emmy for Outstanding Drama Series.

Primetime Emmy Award[Bearbeiten]

Hauptkategorien[Bearbeiten]

Kategorie Originalbezeichnung[3] Verleihung seit
Programmkategorien
Dramaserie Drama Series 1951
Comedyserie Comedy Series 1952
Miniserie Miniseries 1973
Fernsehfilm Made For Television Movie 1992
Varieté-, Musik- oder Comedysendung Variety, Music or Comedy Series
Reality-Wettbewerb Reality-Competition Program
Schauspielerkategorien
Hauptdarsteller in einer Dramaserie Lead Actor in a Drama Series
Hauptdarsteller in einer Comedyserie Lead Actor in a Comedy Series
Hauptdarsteller in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm Lead Actor in a Miniseries or a Movie
Hauptdarstellerin in einer Dramaserie Lead Actress in a Drama Series
Hauptdarstellerin in einer Comedyserie Lead Actress in a Comedy Series
Hauptdarstellerin in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm Lead Actress in a Miniseries or a Movie
Nebendarsteller in einer Dramaserie Supporting Actor in a Drama Series
Nebendarsteller in einer Comedyserie Supporting Actor in a Comedy Series
Nebendarsteller in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm Supporting Actor in a Miniseries or a Movie
Nebendarstellerin in einer Dramaserie Supporting Actress in a Drama Series
Nebendarstellerin in einer Comedyserie Supporting Actress in a Comedy Series
Nebendarstellerin in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm Supporting Actress in a Miniseries or a Movie
Gastdarsteller in einer Dramaserie Guest Actor in a Drama Series
Gastdarsteller in einer Comedyserie Guest Actor in a Comedy Series
Gastdarstellerin in einer Dramaserie Guest Actress in a Drama Series
Gastdarstellerin in einer Comedyserie Guest Actress in a Comedy Series
Individuelle Leistung in einer Varieté- oder Musiksendung Individual Performance in a Variety or Music Program
Regiekategorien
Regie für eine Dramaserie Directing for a Drama Series
Regie für eine Comedyserie Directing for a Comedy Series
Regie für eine Miniserie, einen Fernsehfilm oder ein Special Directing for a Miniseries, Movie or a Dramatic Special
Regie für eine Varieté-, Musik- oder Comedysendung Directing for a Variety, Music or Comedy Program
Drehbuchkategorien
Drehbuch für eine Dramaserie Writing for a Drama Series
Drehbuch für eine Comedyserie Writing for a Comedy Series
Drehbuch für eine Miniserie, einen Fernsehfilm oder ein Special Writing for a Miniseries, Movie or a Dramatic Special
Drehbuch für eine Varieté-, Musik- oder Comedysendung Writing for a Variety, Music or Comedy Program

Creative Arts Emmys (Auszug)[Bearbeiten]

Kategorie Originalbezeichnung[3] Verleihung seit
Programmkategorien
Varieté-, Musik- oder Comedyspecial Variety, Music or Comedy Special
Realitysendung Reality Program
Nonfiction Series
Nonfiction Special
Kindersendung Children’s Program
Zeichentricksendung (kürzer als eine Stunde) Animated Program (for Programming Less Than One Hour)
Zeichentricksendung (eine Stunde oder länger) Animated Program (for Programming One Hour or More)
Special Class Program
Werbespot Commercial

Daytime Emmy Award[Bearbeiten]

TV-Produzent und -Autor Bradley Bell mit einem Daytime Emmy Award für seine Arbeit an der Seifenoper The Bold and the Beautiful, 2010
Hauptartikel: Daytime Emmy Award

Der Daytime Emmy Award wird von der National Academy of Television Arts and Sciences in New York City und der Academy of Television Arts & Sciences in Los Angeles verliehen. Der Preis richtet sich Fernsehsendungen im Morgen-, Mittags- und Nachmittagsprogramm. Er wurde 1972 erstmals verliehen. Seit 1974 findet die Verleihung in einer eigenen Zeremonie meist in New York City im Mai oder Juni des jeweiligen Jahres statt.

International Emmy Award[Bearbeiten]

Hauptartikel: International Emmy Award

Der International Emmy Award ist ein von der International Academy of Television Arts & Sciences verliehener Fernsehpreis im Rahmen der Emmy Awards. Mit dem International Emmy Award kürt die Organisation alljährlich die besten, außerhalb der Vereinigten Staaten produzierten und ausgestrahlten Fernsehsendungen.

Rekorde[Bearbeiten]

Die folgenden Programme wurden bisher am häufigsten für den Emmy nominiert (Stand: 19. Juli 2012)[4]:

Die Comedyserie Frasier ist mit 37 Prämierungen (1994–2004) die bisher am häufigsten prämierte Fernsehsendung.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Emmy Awards – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BBC Learning English | Emmy awards. Bbc.co.uk. 17. September 2007. Abgerufen am 23. Februar 2013.
  2. Emmys For Dame Helen/The Sopranos - Reality TV | Photos | News | Galleries. Entertainment.uk.msn.com. Abgerufen am 23. Februar 2013.
  3. a b Stand 2007, abgefragt via www.emmys.org
  4. a b Academy of Television Arts & Sciences: FACTS & FIGURES FOR 2012 NOMINATIONS (PDF; 77 kB), abgerufen am 24. September 2012