Sudden Death

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Sudden Victory Overtime)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den Sportbegriff. Zum gleichnamigen Film siehe Sudden Death (Film).

Sudden Death (engl.: plötzlicher Tod; manchmal auch Sudden Victory Overtime) ist im Sport die Spielentscheidung durch das erste gefallene Tor bzw. die ersten erzielten Punkte in einer Spielverlängerung. Da die Bezeichnung „Tod“ allgemein eine negative Färbung hat und im Englischen Sudden Death auch für den plötzlichen Kindstod steht, wird diese Bezeichnung manchmal durch den Begriff Sudden Victory Overtime ersetzt.

Sportarten[Bearbeiten]

  • Beim Eishockey ist die Regel anwendbar[1], siehe Overtime.
  • American Football[2]
  • 1994 wurde die Regel unter der Bezeichnung Golden Goal zeitweilig von der FIFA und der UEFA in das Fußball-Regelwerk übernommen. Inzwischen ist diese Regel wieder abgeschafft worden.
  • Seit der Saison 2010/2011 wird in jedem Floorball-Spiel nach Unentschieden eine zehnminütige Verlängerung mit Sudden Death ausgespielt. Der Gewinner erhält zum Punkt für das Unentschieden einen weiteren Punkt, wird kein Tor erzielt, bleibt es beim Unentschieden.[3]
  • Im Golf wird in einigen Wettbewerben nach Gleichstand so lange weitergespielt, bis ein Spieler ein Loch gewonnen hat.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. eishockey-online.com, Die Spielregeln (Das Eishockeyspiel)
  2. New York Times, 30. April 1946; Danzig, Allison, Pro Giants To Play Seven Home Games, S. 27
  3. floorballmagazin.de, Penaltyschießen versus Sudden Death, Marie Schneider, 1. August 2010