Sulawesi-Bergratten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sulawesi-Bergratten
Systematik
Überfamilie: Mäuseartige (Muroidea)
Familie: Langschwanzmäuse (Muridae)
Unterfamilie: Altweltmäuse (Murinae)
Tribus: Rattini
Rattus-Gruppe
Gattung: Sulawesi-Bergratten
Wissenschaftlicher Name
Bunomys
Thomas, 1910

Die Sulawesi-Bergratten (Bunomys) sind eine Nagetiergattung aus der Gruppe der Altweltmäuse (Murinae). Die Gattung umfasst sechs Arten.

Sulawesi-Bergratten erreichen eine Kopfrumpflänge von 10 bis 20 Zentimetern, hinzu kommt ein 10 bis 18 Zentimeter langer Schwanz. Das Gewicht beträgt 60 bis 150 Gramm. Das Fell ist weich und dicht, es ist blaugrau bis bräunlich gefärbt und es gibt üblicherweise keinen Kontrast zwischen Ober- und Unterseite.

Diese Tiere sind auf der indonesischen Insel Sulawesi endemisch. Sie bewohnen tropische Wälder, manchmal auch Buschländer, teilweise auch im Bergland bis über 2000 Metern. Ihre Nahrung besteht aus Früchten, Insekten, Schnecken und Regenwürmer.

Es sind sechs Arten bekannt:

Hauptbedrohung für diese Tiere ist die Zerstörung ihres Lebensraums. Außer B. andrewsi und B. chrysocomus werden alle Arten von der IUCN als gefährdet oder bedroht gelistet, am prekärsten ist die Situation für B. coelestis und B. prolatus.

Systematisch werden die Sulawesi-Bergratten in die Rattus-Gruppe eingeordnet, sind also nahe mit den Ratten verwandt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. 2 Bände. 6. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD u. a. 1999, ISBN 0-8018-5789-9.
  • Don E. Wilson, DeeAnn M. Reeder (Hrsg.): Mammal Species of the World. A taxonomic and geographic Reference. 2 Bände. 3. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD 2005, ISBN 0-8018-8221-4.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Bunomys in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN. Abgerufen am 16. Oktober 2009