Sum (Verwaltungsgliederung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Sum (mongolisch Сум) ist eine Einheit der Verwaltungsgliederung in den mongolischsprachigen Gebieten der Mongolei, in China, und in Russland.

Mongolei[Bearbeiten]

Hauptartikel: Sum (Mongolei)

In der Mongolei sind die Sum die zweitoberste Ebene der regionalen Verwaltungsgliederung. Sie sind in Bag untergliedert. Mehrere Sum bilden einen Aimag. Es gibt 331 Sum in der Mongolei. Ein Sum ist mit der deutschen Verwaltungseinheit des Landkreises vergleichbar.

Ein Sum hat im Durchschnitt 4.200 km² Fläche und ca. 5.000 Einwohner. Die Haushaltseinnahmen eines Sum betragen durchschnittlich 120 Millionen Tögrög (ca. 120.000 Euro) pro Jahr und bestehen zu 90 % aus staatlichen Subventionen.

China[Bearbeiten]

Hauptartikel: Sum (China)

Im Autonomen Gebiet Innere Mongolei in der Volksrepublik China gibt es 151 Sum (Chinesisch: sūmù 苏木) als Verwaltungseinheiten auf Gemeindeebene.

Russland[Bearbeiten]

In Russland sind die Sumon die zweitoberste Ebene der regionalen Verwaltungsgliederung der autonomen Republik Tuwa. In der Republik Burjatien heißt die gleiche Ebene Somon. Beide sind äquivalent zur russischen Bezeichnung Selski sowet, kurz auch Selsowet (russisch Сельский совет, Сельсовет; „Dorfsowjet“).