Suspicious Minds

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suspicious Minds
Mark James
Veröffentlichung 1968
Länge 2:47
Genre(s) Soul
Autor(en) Mark James
Coverversionen
1969 Elvis Presley
1969 Dee Dee Warick
1969 B.J. Thomas
1970 Waylon Jennings mit Jessi Colter
1971 The Heptones
1978 Judy Cheeks
1982 Candl Staton
2002 Gareth Gates

Suspicious Minds ist ein Lied, das Mark James schrieb und erstmals 1968 aufnahm. Schon kurz nach der Erstveröffentlichung durch den Autoren selbst, leitete der Produzent Chips Moman das Stück an Elvis Presley weiter, der mit dem Song einen durchschlagenden Erfolg verbuchen konnte, während James' eigene Fassung ohne Resonanz blieb.

Suspicious Minds war jene Single, die Presley nach dem 68 Comeback Special nicht nur zurück in das Bewusstsein der Öffentlichkeit brachte, sondern auch zurück an die Charts beförderte. Der Song war seine siebzehnte und letzte Nummer-1-Single in den U.S.A.. Der Rolling Stone listet Presleys Fassung auf Rang 91 der 500 besten Songs aller Zeiten[1] und nennt sie nachweislich Presleys Meisterwerk.

Der Songtext selbst handelt von einer schweren Liebesbeziehung, die ohne gegenseitiges Vertrauen zu scheitern droht. Beide Parteien müssen über ihren Schatten treten und sich in das Wohl des anderen einfühlen. Im Text spezifisch wird diese Situation als eine Falle (We're caught in a trap) bezeichnet.

Autor Mark James schrieb die Nummer als er selbst in einer emotionalen Misslage war. Er war verheiratet, hatte jedoch noch Gefühle für seine Jugendliebe, die selbst wiederum mit einem anderen verheiratet war. Seine Frau misstraute ihm und für alle drei war es eine Lage wie in einer Falle, woher die oben erwähnte Liedzeile herrührte.

Mark James nahm Suspicious Minds zunächst selbst auf, mit Chips Moman als Produzenten. Die Single floppte an den Charts. Dennoch war Elvis Presley sehr gewillt das Stück selbst auch aufzunehmen, da es ihm offenbar zu gefallen schien. James selbst dachte zunächst, Presley bräuchte eine Rock'n'Roll-Nummer, um es nach dem '68 Comeback Special zurück in die Charts zu schaffen, tatsächlich spielte Presley mit der Band das Stück mehr als eine an Soul erinnernde Nummer.

Die Session, in der Presleys Fassung von Suspicious Minds entstand, fand am 23. Januar 1969 zwischen 4 Uhr und 7 Uhr in der Frühe statt[2]. In ähnlichen Sessions entstand das Abum From Elvis in Memphis.

Auch nach Elvis Presley versuchten sich weitere Sänger und Musiker an dem Stück. Unter ihnen Dee Dee Warwick, Fine Young Cannibals, Dwight Yoakam, B. J. Thomas, Waylon Jennings mit Jessi Colter und Gareth Gates; letzterer hatte mit Suspicious Minds einen Nummer-1-Hit in Großbritannien.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.rollingstone.com/music/lists/the-500-greatest-songs-of-all-time-20110407/elvis-presley-suspicious-minds-20110526
  2. http://media.wiley.com/product_data/excerpt/22/04704720/0470472022.pdf