Tímea Nagy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tímea Nagy

Tímea Nagy [ˈtiːmɛ.ɒ ˈnɒɟ] (* 22. August 1970 in Budapest) ist eine ungarische Degen-Fechterin.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Bei den Olympischen Sommerspielen 2000 von Sydney gewann sie am 17. September die Goldmedaille gegen die Schweizerin Gianna Hablützel-Bürki. Vier Jahre später konnte die Linkshänderin den Triumph wiederholen und gewann bei den Olympischen Sommerspielen 2004 von Athen die Goldmedaille im Degen Einzel gegen die Französin Laura Flessel-Colovic.

Nagy, Mutter von drei Kindern, gewann bei den Fechtweltmeisterschaft 2006 in Turin gegen die Estin Irina Embrich die Goldmedaille.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Nagy wurde 2006 zur Sportlerin des Jahres in Ungarn gewählt

Weblinks[Bearbeiten]