Telemarksvegen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der See Nisser bei Nissedal am Telemarksvegen

Der Telemarksvegen (deutsch: Telemarkstraße), offiziell Riksvei 41 (Reichsstraße 41), ist eine landschaftlich abwechslungsreiche Straße im Süden Norwegens, die auf einer Länge von 180 km in nord-südlicher Richtung durch die Kommunen Kviteseid, Nissedal, Åmli, Froland und Birkenes bis Kristiansand verläuft.

See am Telemarksvegen

Am Telemarksvegen liegen unter anderem die Tveit kirke, eine Kirche aus dem Jahr 1060, die Stabkirche Heddal, Norwegens größte Stabkirche aus dem Jahr 1147, der Mollestadeika, Norwegens drittgrößter Baum mit einem Alter von etwa 1000 Jahren, oder der Telemarkkanal, eine künstliche Wasserstraße, die aus dem Zentrum der Provinz Telemark ans Meer führt.

Die Natur entlang der Straße reicht von Küstenlandschaft über dichte Wälder bis zu schroffen Felshängen. Der 35 km lange Nisser, der größte See der Telemark, verläuft parallel zum Telemarksvegen.

Weblinks[Bearbeiten]

59.0721538888898.5281369444444Koordinaten: 59° 4′ 20″ N, 8° 31′ 41″ O