Teodoro González de León

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Teodoro González de León (* 29. Mai 1926 in Mexiko-Stadt) ist ein mexikanischer Architekt.

Biografie[Bearbeiten]

Nationales Auditorium, Mexiko-Stadt (mit Zabludovsky)
COLMEX, Mexiko-Stadt

Gonzales de León studierte von 1942 bis 1947 an der nationalen Schule für Architektur der Universidad Nacional Autónoma de México, und arbeitete anschließend in den Jahren 1948 und 1949 für 18 Monate als Stipendiat der französischen Regierung in Frankreich bei Le Corbusier. In dieser Zeit war er an der Planung einer Wohnanlage in Marseille und einer Fabrikanlage in Saint Dié beteiligt.[1]

Zwischen 1955 und 1965 erarbeitete er eine städtebauliche Entwurfsserie und führte einige Bauplanungen durch. Ab 1969 ließ er sich dabei bei den Arbeiten von Abraham Zabludovsky inspirieren. Zwischen 1974 und 1982 entstanden in Kooperation mit Zabludovsky bedeutende öffentliche Gebäude, wie das der Delegación Cuauhtémoc, das El Colegio de México (COLMEX)-Gebäude, der Sitz des Instituto del Fondo Nacional de la Vivienda para los Trabajadores (INFONAVIT), die Universidad Pedagógica Nacional und das Museo Rufino Tamayo. In den Jahren von 1984 und 1987 entstanden aus seiner Feder markante Bauten in Villahermosa, unter anderem das Verwaltungszentrum, das er gemeinsam mit dem Architekten J. Francisco Serrano Cacho entwarf, mit dem er später auch die mexikanische Botschaft in Berlin-Tiergarten plante (2000-2001).[2].

Professor González de León ist seit 1984 „nummeriertes Mitglied“ (Miembro de Número) der Academia de Artes, seit 1988 Mitglied des Colegio de México[3] sowie Ehrenmitglied der International Academy of Architecture (IAA)[4] und emeritierter Akademiker der Academia Nacional de Arquitectura. Die UNAM verlieh ihm den Ehrendoktortitel.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1982: Nationaler Kunstpreis (Mexiko)
  • 1989: Großer lateinamerikanischer Preis bei der Biennale für Architektur, Buenos Aires
  • 1989 und 1994: Großer Preis der IAA bei der Biennale in Sofia, Bulgarien
  • Internationale Ehrenerwähnung bei der IX. Panamerikanischen Biennale für Architektur, Quito, Ecuador
  • 1994: Großer Preis bei der II. Internationalen Biennale für Architektur in Brasilien
  • 1998: Großer Preis Goldmedaille bei der V. Mexikanischen Biennale für Architektur

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Teodoro González de León – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Teodoro González de León
  2. Teodoro González de León. In: archINFORM.
  3. Academia de Artes: Arquitectura - Teodoro González de León
  4. International Academy of Architecture: Teodoro Gonzalez de Leon