The Highwaymen (Folk-Rock-Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Single-Etikett "Michael", United Artists 258
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Michael
  US 1 15.07.1961
  DE 4 07.10.1961
  UK 1 09.09.1961
Cotton Fields
  US 13 02.12.1961
The Gypsy Rover
  US 42 11.11.1961
I'm on My Way
  US 90 14.04.1962
The Bird Man feat. Burt Lancaster
  US 64 14.07.1962

The Highwaymen waren eine US-amerikanische Folk-Rock-Band, die Ende der 1950er Jahre auf der Universität von Middletown, Connecticut, gegründet wurde.

Mitglieder[Bearbeiten]

Karriere[Bearbeiten]

Im Herbst 1958 traten die vier Studenten der Wesleyan University in Middletown im US-Staat Connecticut Dave Fisher, Steve Butts, Bob Burnett und Chan Daniels erstmals als schottisch-irische Folk-Band unter dem Namen The Clansmen auf. Während der Proben für eine Universitäts-Show stieß als fünftes Mitglied der Gitarrist Steve Trott zur Gruppe. Nach mehreren erfolgreichen Auftritten bemühte sich das Quintett um einen Schallplattenvertrag, zu dem es Anfang 1959 mit der Schallplattenfirma United Artists Records (UA) kam. Ken Greengrass wurde ihr Manager, der für eine Namensänderung der Gruppe hin zu The Highwaymen sorgte. Unter Bezugnahme auf das gleichnamige Gedicht von Alfred Noyes sollte damit deutlicher auf das Repertoire der Gruppe hingewiesen werden.

Im Spätsommer 1960 veröffentlichte UA die erste Langspielplatte (LP) mit zum Teil selbstgeschriebenen Songs der Highwaymen unter dem Titel The Highwaymen, produziert von Don Costa. Die Platte erregte ebenso wenig Aufmerksamkeit wie die Debütsingle mit den Auskopplungen Santiano und Michael, Row The Boat Ashore. Erst als ein Händler in Connecticut begann, für die B-Seite Michael Werbung zu betreiben und andere Händler sowie Discjockeys ihm folgten, stieg die Nachfrage nach der Platte zunächst im Nordosten der USA und später landesweit. In den US-Billboard-Charts wurde der Titel zum ersten Mal im Juli 1961 notiert und landete schließlich im September auf dem Spitzenplatz. Michael wurde auch zu einem internationalen Erfolg, auch in Großbritannien kam der Titel auf den ersten Platz. In den USA wurde das Publikum nach dem Erfolg von Michael auch auf die LP The Highwaymen aufmerksam, die es noch bis auf Platz 42 in den LP-Charts schaffte.

Auch mit ihrer zweiten Single, die im Oktober 1962 veröffentlicht wurde, blieben die Highwaymen erfolgreich. Wie bei der ersten Single wurde die B-Seite Cotton Fields dem A-Seitentitel The Gypsy Rover vorgezogen. Während The Gypsy Rover bei Billboard nur Platz 42 erreichte, stieg Cotton Fields bis zum Rang 13 auf. Mit ihren 1962er Singletiteln I’m on My Way (90.) und The Bird Man (64.) kam die Gruppe wieder in die Billboardcharts. Alle nachfolgenden Veröffentlichungen blieben unnotiert. Bis 1964 brachte UA zwölf Highwaymen-Singles und acht LP’s heraus.

1962 hatte alle fünf Bandmitglieder ihr Abitur abgeschlossen, ließen sich im New Yorker Stadtteil Greenwich Village nieder und schlugen im Gaslight Club ihr Stammquartier auf. Zuvor war Steve Trott ausgeschieden und durch Gil Robbins von den Belafonte Singers ersetzt worden. Für sechs Monate traten die Highwaymen nur zu viert auf, als Bob Burnett zur Army eingezogen war. Nach ihrer LP Spirit and the Flesh lösten sich die Highwaymen 1964 auf. Während Bob Burnett, Chan Daniels und Steve Butts ein Studium aufnahmen, setzten Dave Fisher und Gil Robbins in anderen Formationen ihre musikalische Laufbahn fort. Der Name The Highwaymen blieb erhalten, denn er wurde von der Plattenfirma ABC-Paramounts erworben und auf eine neue Gruppierung übertragen, mit der bereits 1965 Platten veröffentlicht wurden.

Diskografie (Vinyl, USA)[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

veröff. A- / B-Seite Kat.Nr.
United Artists
11.1960 Michael / Santiano 258
10.1961 The Gypsy Rover / Cotton Fields 370
04.1962 I'm on My Way / Whiskey in the Jar 439
07.1962 The Bird Man / Cindy, Oh Cindy 475
11.1962 I Know Where I'm Going / Well, Well, Well 540
02.1963 I Never Will Marry / Pretoria 568
05.1963 All My Trials / Midnight Train 602
09.1963 Universal Soldier / I'll Fly Away 647
12.1963 Roll on Columbia, Roll on / The Tale of Michael Flynn 679
03.1964 The Sinking of the Reuben James / Bon Soir 695
08.1964 Sweet Mama Tree Top Tall / Nellie 752
12.1964 Michael '65 / Puttin' on the Style 801

LP’s[Bearbeiten]

veröffentl. Titel Kat.Nr.
1960 The Highwaymen United Artists 6125
1961 Standing Room Only United Artists 6168
1962 Encore United Artists 6225
1963 March On, Brothers United Artists 6245
1963 Hootenanny United Artists 6294
1964 One More Time United Artists 6323
1964 Homecoming United Artists 6348
1964 Spirit and the Flesh United Artists 6397

CD’s (in Deutschland erhältlich)[Bearbeiten]

veröffentl. Titel Label
1990 Cambridge Tapes Folk Era Reco
1995 The Best of The Highwaymen EMI
2002 In Concert
2007 Folk Hits Collection Varese Saraba
2008 Water Of Life Varese Saraba

Singles Deutschland[Bearbeiten]

veröff. A- / B-Seite Kat.Nr.
1961 Michael / Santiano UA 67007
1961 Cotton Fields / The Gypsy Rover UA 67011

Literatur[Bearbeiten]

  • Frank Laufenberg: Rock- und Poplexikon Bd. 1, S. 689, Econ Taschenbuch Verlag, Düsseldorf 1998, ISBN 3-612-26206-8
  • Fred Bronson: The Billboard Book of Number One Hits, Billboard Publications New York 1988, S. 96, ISBN 0-8230-7545-1

Weblinks[Bearbeiten]