The Mountain Goats

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Mountain Goats
Darnielle und Hughes im Jahr 2007
Darnielle und Hughes im Jahr 2007
Allgemeine Informationen
Genre(s) Folkrock, Indie, Lo-Fi
Gründung 1991
Website http://www.mountain-goats.com/
Aktuelle Besetzung
Gitarre, Gesang
John Darnielle
Bass, Gitarre
Peter Hughes

The Mountain Goats (engl. Die Schneeziegen) ist eine US-amerikanische Band, die 1991 in Claremont, Kalifornien als Projekt von Singer-Songwriter John Darnielle gegründet wurde.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Unter dem Namen The Mountain Goats veröffentlichte der damalige Collegestudent Darnielle erstmals 1991 ein Album, das beim kleinen, in Upland (Kalifornien) ansässigen Label Shrimper Records erschienene Taboo VI: The Homecoming. In den darauf folgenden Jahren wurden diverse weitere Werke auf Kleinlabels herausgebracht, wobei meist auch die Bassistin Rachel Ware zu hören ist, die Darnielle bis 1995 auch bei Konzerten begleitete. Später übernahm diesen Job Peter Hughes, der mittlerweile offizielles Mitglied der Mountain Goats ist. Von 2002 bis 2010 wurden die Alben der Band von 4AD veröffentlicht. Mit dem 2006 erschienenen Get Lonely platzierten sich die Montain Goats in den US-amerikanischen Albumcharts.[1] 2011 erschien das Album All Eternals Deck bei Merge Records.

John Darnielle war 2007 einer der Gäste auf Aesop Rocks Album None Shall Pass.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

  • 1991: Taboo VI: The Homecoming (Shrimper Records)
  • 1992: The Hound Chronicles (Shrimper Records)
  • 1993: Hot Garden Stomp (Shrimper Records)
  • 1994: Zopilote Machine (Ajax Records)
  • 1995: Sweden (Shrimper Records)
  • 1996: Nothing for Juice (Ajax Records)
  • 1997: Full Force Galesburg (Emperor Jones)
  • 2000: The Coroner's Gambit (Absolutely Kosher)
  • 2002: All Hail West Texas (Emperor Jones)
  • 2002: Tallahassee (4AD)
  • 2004: We Shall All Be Healed (4AD)
  • 2005: The Sunset Tree (4AD)
  • 2005: Come, Come to the Sunset Tree (4AD)
  • 2006: Get Lonely (4AD)
  • 2008: Heretic Pride (4AD)
  • 2009: The Life of the World to Come (4AD)
  • 2010: Stereo Love (4AD)
  • 2011: All Eternals Deck (Merge)
  • 2012: Transcendental Youth

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Es wurden mittlerweile auch eine größere Anzahl Singles, einige EPs sowie drei Compilationalben veröffentlicht. Einige der frühen, ursprünglich nur auf Kassette erhältlichen Alben wurden im frühen 21. Jahrhundert in den damals aktuellen Formaten neu aufgelegt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: The Mountain Goats – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Charts and Awards im All Music Guide, aufgerufen am 11. März 2008