They’re Always Caught

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel They’re Always Caught
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1938
Länge 22 Minuten
Stab
Regie Harold S. Bucquet
Drehbuch John C. Higgins
Produktion Jack Chertok
Besetzung

They’re Always Caught (dt. Sie werden immer gefasst) ist ein US-amerikanischer Kurzfilm aus dem Jahr 1938 und Teil der MGM-Serie A Crime Does Not Pay.

Handlung[Bearbeiten]

Fletcher, Bürgermeister einer großen Stadt will Schiebung und Korruption bekämpfen. Er erkennt, dass ein Ankläger, der nur auf Schlagzeilen aus ist, nur die kleinen Fische aufgreift und ihn mit seiner Untätitigkeit in Gefahr bringt. Dr. John Pritchart leitet das kriminaltechnische Labor der Stadt. Seine Untersuchungsmethoden überprüfen jeden Hinweis, wobei Spektrografen benutzt werden. Nach der Untersuchung auch der kleinsten Hinweise wie Fasern und Pulverrückstände kann er den Fall lösen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

1939 wurde der Film in der Kategorie Bester Kurzfilm (Two-Reel) für den Oscar nominiert.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Premiere des Films fand am 3. Juli 1938 statt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]