Thomas (Motorrad)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas (1900) Original

Die „Thomas“ von 1900 war das erste kommerziell hergestellte Motorrad in den Vereinigten Staaten. Der Einzylinder-Viertaktmotor war in einen Fahrradrahmen eingehängt (System Motosacoche), leistete 1,8 PS und ermöglichte eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h. Der Antrieb erfolgte über Riemen an das Hinterrad.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Erwin Ross Thomas, ehemaliger Mitarbeiter der Cleveland-Fahrradfabrik, gründete 1898 seine eigene Fahrradfabrik. 1899 entwickelte er, auf der Grundlage von De Dion-Bouton, einen kleinen Motor. 1899 stellte er den Motor auf der Toronto-Messe aus und gewann eine Goldmedaille. Diesen Motor baute er 1900 in einen bestehenden Fahrradrahmen ein und produzierte dieses Motorrad in Serie, Hersteller war seine Firma Thomas Company in Buffalo, New York. 1902 fusionierte er seine Marke Auto-Bi mit seiner neu gegründeten Firma Buffalo Automobile Company zur E.R. Thomas Motor Company. Die Motorradproduktion, mit anderen Modellen, lief jedoch unter der Bezeichnung Thomas Auto-Bi.[2] 1909 verkaufte Thomas seine Firma, die nun als Greyhound Motor Works Motoren produzierte.[3]

Diskussion[Bearbeiten]

Die Frage, wer der erste Hersteller von Motorrädern in den USA war,[4] wurde in der Literatur kontrovers diskutiert. Der Hersteller Orient, der mit Aster-Motoren das De-Dion-Bouton-Motordreirad nachbaute, deklarierte ebenfalls die Produktion von Motorrädern um das Jahr 1900. Weiterhin sind Konstruktionszeichnungen von anderen Herstellern bereits davor datiert, so z.B. der Hersteller Herring (1899).[5] Die Zeitschrift „The Bicycling World and Motorcycle Review“ vom April 1907,[6] stellt fest, dass das Motor-Fahrrad von Thomas das erste in Amerika gebaute Motorrad war,[7] während die Zeitschrift „The Dealer an Repairman“ vom April 1902, vom „ersten kommerziell hergestellten Motorrad“ in den USA spricht.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Thomas Auto-Bi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Guggenheim Museum New York: The Art Of The Motorcycle. 2001, ISBN 0-8109-6912-2, S. 101. Siehe auch → The Art of the Motorcycle
  2. Wolfgang Wiesner: Amerikanische Motorräder. Motorbuch Verlag Stuttgart, 2. Auflage 1992, ISBN 3-613-01362-2, S. 19
  3. Jerry Hatfield: Standard Catalog of American Motorcycles 1898-1981. Krause Publications 2006, ISBN 978-0-89689-949-0, S. 438
  4. Indian (1901) und Harley-Davidson (1903) kamen später.
  5. Jerry Hatfield: Standard Catalog of American Motorcycles 1898-1981. Krause Publications 2006, ISBN 978-0-89689-949-0, S. 238
  6. archive.org The Bicycling World and Motorcycle Review, S. 171 (abgerufen am 9. März 2013)
  7. „the first motor bicycle built in America“ → Jerry Hatfield: Standard Catalog of American Motorcycles 1898-1981. Krause Publications 2006, ISBN 978-0-89689-949-0, S. 19
  8. Jerry Hatfield: Standard Catalog of American Motorcycles 1898-1981. Krause Publications 2006, ISBN 978-0-89689-949-0, S. 438