ThunderCats (Fernsehserie, 2011)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel ThunderCats
Thundercats logo 2011.png
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2011
Produktions-
unternehmen
Warner Bros. Animation,
Studio 4°C
Länge 22 Minuten
Episoden 26+ in 1 Staffel
Genre Actionserie
Produktion Michael Jelenic,
Ethan Spaulding
Idee Tobin Wolf
Musik Kevin Kliesch
Erstausstrahlung 29. Juli 2011 (USA) auf Cartoon Network
Synchronisation

ThunderCats ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie und ein Remake der Serie ThunderCats, die von 1985 bis 1990 produziert wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Für eine lange Zeit lebten die ThunderCats im Königreich Thundera glücklich und in Frieden bis eines Nachts die Echsen Armee unter der Führerschaft von Mumm-Ra das Königreich angriffen. Unter dem Kommando von Lion-O hat sich eine kleine Gruppe von ThunderCats auf die Suche nach dem Buch der Omen gemacht um einen Weg zu finden Mumm-Ra und seine Armee wieder in die Flucht zu schlagen.

Produktion[Bearbeiten]

Noch vor dem Beginn der Produktion der Serie haben die Produzenten Michael Jelenic und Ethan Spaulding die Handlung der Serie festgelegt und in mehrere 13 Episoden Story-Arcs, wobei jede einem eigenen Handlungsstrang folgt, eingeteilt.[1] Durch das Remake wollten Jelenic und Spaulding eine wesentlich düsterere und cineastischere Geschichte erzählen. Jelenic äußerte sich dazu: „Die alte Serie fühlte sich eher nach einer Samstagmorgen-Zeichentrickserie an und die neue eher wie ein Film.“[1] Warner Bros. Animation produziert die Serie, während Studio 4°C für die Animation zuständig ist. Kevin Kliesch schrieb die Musik zur Serie und vereinte dabei elektronische Klänge mit klassischen Orchestra.[2]

Synchronisation[Bearbeiten]

Episodenliste[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Larry Kenney spricht in dieser Serie Claudus, Lion-Os und Tygras Vater. Er war bereits in der Originalserie in der Rolle des Lion-O zu hören.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Thunder Thursdays: ThunderCats Gets Dark!. IGN. 7. Juli 2011. Abgerufen am 21. August 2011.
  2. Thunder Thursdays: ThunderCats' New Epic Music!. IGN. 21. Juli 2011. Abgerufen am 21. August 2011.
  3. a b c Jason Barr: Kevin Michael Richardson Discusses THUNDERCATS; Says Will Friedle Is Lion-O (UPDATED) Emmanuelle Chriqui is Voicing Cheetara. Collider. 8. März 2011. Abgerufen am 29. Juli 2011.
  4. a b Dee Bradley Baker Voicing Slithe; Corey Burton as Jaga?. Thunder Cats Now. Abgerufen am 21. August 2011.
  5. a b Matt McGolin: WONDERCON: THUNDERCATS (2011) PANEL REPORT AND TRAILER #2. Cosmic Booknews. Abgerufen am 21. August 2011.
  6. a b c Brian Lowry: ThunderCats. Variety. 28. Juli 2011. Abgerufen am 31. Juli 2011.
  7. a b Meet The New ThunderCats Cast!. MTV Geek. Abgerufen am 21. August 2011.