Tonbridge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.1958333333330.275Koordinaten: 51° 12′ N, 0° 17′ O

Karte: Vereinigtes Königreich
marker
Tonbridge
Magnify-clip.png
Vereinigtes Königreich

Tonbridge ist eine Stadt im Süden Großbritanniens in der Grafschaft Kent. Tonbridge hat ca. 32000 Einwohner (Stand 2004) und liegt am Medway. Tonbridge gehört zu dem Verwaltungsbezirk Tonbridge and Malling und liegt ca.45 km süd-östlich von London. Die nächstgrößere Nachbarstadt ist Tunbridge Wells.

Geschichte[Bearbeiten]

Tonbridge Castle

Das Schloss Tonbridge Castle wurde im 11. Jahrhundert von dem Edelmann Richard Fitzgilbert erbaut. Dieser hatte die Ländereien zuvor von Wilhelm I. (England) als Dank für seine Treue in der Schlacht von Hastings überlassen bekommen. Mit dem Bau des Schlosses wuchs sowohl die Einwohnerzahl der kleinen Siedlung Tonebridge, wie ihr Name 1086 im Buch von Winchester noch lautete, als auch ihr Ansehen im Land. 1088 wurde die Stadt niedergebrannt, als es zu einer Rebellion gegen Wilhelm II. (England) kam. Bis ins späte achtzehnte Jahrhundert wurde die Stadt dann unter dem Namen Tunbridge in den Karten geführt.

Wirtschaftlich hob sich Tonbridge durch die Fähigkeit seiner Einwohner, mit Holz umzugehen, von seiner Umgebung ab. Bis heute ist die so genannte „Tunbridgeware“ (hölzerne Einlegeware und kleine Kunstobjekte) über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Landesweite Bekanntheit errang Tonbridge allerdings durch die Fertigung von Cricketbällen. In die Kriminalgeschichte ging Tonbridge durch den Diebstahl von 53,1 Mio. Pfund aus einem Gelddepot der Firma „Securitas“ im Jahr 2006 ein.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Tonbridge hat einen überregional bedeutsamen Bahnhof und liegt nicht weit entfernt von der Autobahn M25. Die Landstraße A21 zwischen London im Norden und Hastings im Süden ist jedoch der bedeutendste Anschluss an das englische Straßennetz.

Historische Bauten im Umland[Bearbeiten]

  • Tonbridge Castle, Tonbridge: Eine guterhaltene Burgruine;
  • Bodiam Castle, Bodiam: Eine guterhaltene Burgruine aus dem 14. Jahrhundert;
  • Bateman's, Burwash. Haus eines Eisenhüttenbesitzers aus dem 17. Jahrhundert; war 30 Jahre lang Wohnsitz des Dichters/Schriftstellers Rudyard Kipling (Dschungelbuch).
  • Chartwell bei Westerham / Sevenoaks: Ehemaliger Wohnsitz des engl. Premiers Sir Winston Churchill.
  • Hever Castle, Hever / Tonbridge: Herrenhaus, Wohnsitz der Anne Boleyn, bevor sie die zweite Frau Heinrichs VIII. wurde.
  • Knole House, Sevenoaks: Eines der größten Herrenhäuser England, seit Elisabeth I. im Familienbesitz der Sackvilles, (siehe Vita Sackville-West), Möbelsammlung, Prunksäle und Gemäldegalerie.
  • Penshurst Place, Penshurst / Tonbridge: Eines der besterhaltenen „Stately Homes“ in England aus dem 14. Jahrhundert.
  • Scotney Castle, Lamberhurst / Tunbridge Wells: Ein „Country House“ aus dem 19. Jahrhundert mit einem pittoresken Blick auf die Schlossruine aus dem 14. Jahrhundert.
  • Chiddingstone Castle, Chiddingstone/Tonbridge: Ein „Herrenhaus“ aus dem 16. Jahrhundert mit Sammlung japanischer Rüstungen sowie ägyptischer und buddhistischer Artifakten - großer japanischer Garten.

Schulen[Bearbeiten]

  • Judd School (Jungen-Gymnasium mit gemischter Oberstufe)
  • Tonbridge Grammar School (Mädchen-Gymnasium mit gemischter Oberstufe)
  • Weald of Kent Grammar School (Mädchen-Gymnasium mit gemischter Oberstufe)
  • Tonbridge School (Private Jungenschule)
  • Hillview School (Mädchen-Realschule)
  • K College
  • Hugh Christie Technology College (Gesamtschule)
  • Hayesbrook School (Jungen-Realschule)

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Tonbridge pflegt Städtepartnerschaften mit

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

  • Harry Andrews (1911–1989), britischer Film- und Theaterschauspieler

Weblinks[Bearbeiten]