Trägheitsrad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Control moment Gyroskop (CMG) der ISS.

In der Raumflugtechnik ist ein Trägheitsrad (englisch momentum wheel), Drallrad, Stabilisierungsschwungrad, manchmal auch Gyroskop, ein Kreisel, der die Ausrichtung eines Flugkörpers stabilisiert. Die frühen Satelliten erhielten eine Raumstabilisierung durch eine Eigendrehung. Im einfachen Fall übernimmt diese Aufgabe ein Trägheitsrad. Kleine Änderungen der Umdrehungsgeschwindigkeit drehen den Satelliten entlang der Rotationsachse. Ist der Laufkäfig des Trägheitsrads drehbar, lässt sich der Satellit beliebig ausrichten.

Bezeichnungen[Bearbeiten]

Die Bezeichnungen für Kreiselsysteme sind weder im Deutschen noch im Englischen einheitlich.

Ein Trägheitsrad ist ein Kreisel mit einem hohen Drehimpuls zur Drallstabilisation eines Satelliten. Dem gegenüber ist der Drehimpuls eines Reaktionsrads im Ruhezustand 0. Es dient nicht zur Stabilisierung, sondern nur zum Ausrichten des Satelliten. Wenn es anläuft, dreht es aufgrund der Drehimpulserhaltung den Satelliten in Gegenrichtung.

Ein kardanisch (engl. gimballed) aufgehängtes Drallrad wird auch als Gyroskop bezeichnet. Der Drehimpuls von CMG (s. u.) beträgt 500 N·m·s und mehr. Reaktionsräder liegen bei 0,5 N·m·s bis 5 N·m·s.

Drehratensensoren, beispielsweise ein mechanischer Kreiselkompass, enthalten kleine Gyroskope, die aber nicht zur Lagestabilisierung beitragen.

Dreidimensionales System von Kreiseln[Bearbeiten]

Typischerweise hat ein Flugkörper mehrere Kreiselsysteme, die entsprechend den drei Hauptachsen (Querachse, Längsachse und Gierachse) ausgerichtet sind. Wenn eine Änderung der Ausrichtung gewünscht ist, wird durch Beschleunigung oder Abbremsung der Drehgeschwindigkeit ein Drehmoment in die eine oder andere Richtung erzeugt. Bei Erreichen der gewünschten Richtung wird die Bewegung durch einen entgegengesetzten Impuls gestoppt. Sogenannte Control-Moment-Gyroskope (CMG) verkippen die Kreiselachse und üben so ein Drehmoment auf das System aus. Gyroskope sind mechanisch hoch beansprucht. Um die Ausfallsicherheit zu erhöhen, werden mehrere Gyroskope (z. B. sechs im Hubble-Weltraumteleskop, vier in der Internationalen Raumstation) im Raumflugkörper installiert.

Siehe auch[Bearbeiten]