Travemünder Woche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Viermastbark Passat vertäut gegenüber dem Clubhaus des Lübecker Yacht Clubs

Die Travemünder Woche ist eine Serie von Segelregatten. Die internationale Regatta wird vom Lübecker Yacht-Club zusammen mit dem Norddeutschen Regattaverein und dem Hamburger Segel-Club sowie der Stadt Lübeck alljährlich auf der Lübecker Bucht vor Travemünde veranstaltet. Sie findet meist Ende Juli statt und ist nach der Kieler Woche die zweitgrößte Regattaserie der Welt.

Geschichte[Bearbeiten]

Entstanden ist die Travemünder Woche 1889, als die Hamburger Kaufleute Hermann Wentzel und Hermann Dröge vor Travemünde um die Wette segelten. Der Sieger erhielt eine Flasche Lübecker Rotspon. Seit dem Jahre 1898 hat der Lübecker Yachtclub die Federführung bei der Ausrichtung der Regattaserie. Unterbrechungen gab es jeweils während der Weltkriegszeiten.

Für die Jahre 1914 bis 1919 gibt es keine Aufzeichnungen zur Travemünder Woche. Sie ist daher ausgefallen. Im Jahre 1920 fand die erste Veranstaltung nach dem 1. Weltkrieg statt. Auch in den Jahren 1933 und 1934 wurde die Regattaserie gestrichen. 1940 und 1941 fanden Travemünder Kriegsregatten statt, jedoch war der Veranstaltungsplan den Travemünder Wochen ähnlich. 1942 und 1943 wurden die Veranstaltungen an einem Wochenende abgehalten. Erst 1948 wurde die nächste Travemünder Woche veranstaltet und seitdem wird der Jahresturnus eingehalten.[1]

Seit 2004 wird der Rotspon-Cup wieder ausgetragen. Dabei tritt der Lübecker Bürgermeister gegen Bürgermeister anderer Städte an. Bernd Saxe unterlag 2008, 2009 und 2010 Ole von Beust und dem Lübecker Professor Peter Dominiak. 2011 siegte die Crew von Bernd Saxe gegen die Crew Torsten Albigs, der zum ersten Mal segelte.[2] 2.600 aktive Segler aus 37 Nationen feierten 2006 die 117. Travemünder Woche, es wurden ca. 350 Wettfahrten in 32 Bootsklassen ausgetragen.

Die 122. Travemünder Woche fand vom 22. Juli 2011 bis 31. Juli 2011 statt und wurde zugleich als Europa- bzw. Weltmeisterschaft für einige Bootsklassen ausgetragen.

Im Jahre 2014 findet die 125. Travemünder Woche vom 18. bis 27. Juli 2014 statt.

Start einer J 24 Regatta

Bootsklassen[Bearbeiten]

Eine Auswahl teilnehmender Bootsklassen:
420er, 470er, 505er, Contender, Dyas, Drachen, Europe, FD, Korsar, Folkeboot, Formula 18, Forty Niner, Laser, Pirat, Sportboot Klasse, Sprinta Sport, Streamline, Tornado, J24, Bénéteau 25, 29er, 18-Footer, Javelin, Skiff Open, Trias, J/22, O-Jolle, IMS

In der Klasse Folkeboot fand der Goldpokal, die inoffizielle Weltmeisterschaft dieser Klasse, insgesamt neunmal während der Travemünder Woche statt, zuletzt 2011. Häufig werden auch in anderen Bootsklassen Deutsche-, Europa- oder Weltmeisterschaften während der Travemünder Woche abgehalten. Im Jahre 2005 fand die Weltmeisterschaft in der Klasse Contender während der Travemünder Woche statt. 2014 werden die Internationalen Deutschen Meisterschaften in dieser Klasse während der Travemünder Woche stattfinden.[3] Während der Veranstaltungswoche im Jahre 2014 werden insgesamt Meisterschaften in folgenden Klassen ausgetragen:[4] Weltmeisterschaften: Yngling, Open Bic und 420er; Europameisterschaften: International 14 und Tornado; Deutsche Meisterschaften: 505er, Contender und Dyas; Deutsche Jugendmeisterschaften: Laser Radial und Laser 4.7

Landprogramm[Bearbeiten]

Das sportliche Großereignis wird landseitig durch ein Volksfest-Programm von Veranstaltungen zwischen Priwall und dem Mövenstein am Fuße des Brodtener Ufers für Sehleute und Kurgäste ergänzt. Gleichzeitig fand von 2002 bis 2007 auf dem Priwall die Sand World statt. Die Organisatoren erwarten für die Travemünder Woche bis zu eine Million Besucher am Ostseestrand.

Literatur[Bearbeiten]

  • LYC (Hrsg.): Der Lübecker Yacht-Club und wechselvolle 100 Jahre, Lübeck 1998

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Presseinformation für die Travemünder Woche 2013, abgerufen am 17. März 2014, http://presse.travemuender-woche.de/tl_files/twp/files/allgemeines/2013.geschichte-tw.pdf
  2. Korbinian Witting: Traumhafter Rotspon-Cup: „Bürgermeister-Wetter“ und Saxe-Sieg. In: Lübecker Nachrichten vom 28. Juli 2011, S. 20 Online
  3. Regattakalender der Contender-Klasse 2014, abgerufen am 17. März 2014,http://contenderclass.de/index.php?option=com_content&task=view&id=134&Itemid=85
  4. Seite "Meisterschaften" der Travemünder Woche, abgerufen am 17. März 2014, http://www.travemuender-woche.com/regattainfos/meisterschaften/index.html