Trevor Pinnock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trevor Pinnock dirigiert das European Brandenburg Ensemble in Sheffield (2006)
Trevor Pinnock (2006)

Trevor David Pinnock (* 16. Dezember 1946 in Canterbury, England) ist ein englischer Dirigent und Cembalist.

Leben[Bearbeiten]

Pinnock erhielt seinen ersten Musikunterricht als Chorknabe (mit 7 Jahren) an der Kathedrale von Canterbury. Von 1964 bis 1967 studierte er am Royal College of Music in London Orgel und Cembalo. 1973 gründete er das Ensemble The English Concert und widmete sich überwiegend der Alten Musik; das Orchester musizierte auf historischem Instrumentarium (siehe Historische Aufführungspraxis).

1990 dirigierte Pinnock die New Yorker Classical Band. Seit 1991 leitet er das National Arts Centre Orchestra Ottawa. Pinnock nahm zahlreiche Schallplatten auf. Neben den Werken der Alten Musik spielte er u. a. auch Musik von Manuel de Falla, Robert Gerhard, Walter Leigh und Frank Martin ein. Pinnock wurde 1999 von der Stadt Halle an der Saale mit dem Händel-Preis geehrt.

Im Herbst 2008 trat Pinnock erstmals als Gastdirigent der Berliner Philharmoniker auf.

Weblinks[Bearbeiten]