Tylocephale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tylocephale
Zeitliches Auftreten
Oberkreide (spätes Campanium)
76,4 bis 72 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Dinosaurier (Dinosauria)
Vogelbeckensaurier (Ornithischia)
Cerapoda
Marginocephalia
Pachycephalosauria
Tylocephale
Wissenschaftlicher Name
Tylocephale
Maryańska & Osmólska, 1974

Tylocephale ist eine Gattung der Vogelbeckensaurier (Ornithischia) aus der Gruppe der Pachycephalosauria. Einzige beschriebene Art ist T. gilmorei.

Merkmale[Bearbeiten]

Von Tylocephale ist bislang nur der Schädel bekannt. Dieser wies wie bei allen Pachycephalosauriern ein auffallend verdicktes Schädeldach auf, das aus dem Stirn- und Scheitelbein (Frontoparietale) gebildet wurde. Charakteristisch für diesen Dinosaurier ist eine sehr schmale, hohe Schädelkuppe. Die Funktion dieses verdickten Schädeldachs ist immer noch umstritten, siehe dazu Funktion des Schädeldachs bei den Pachycephalosauria. Am Hinterkopf trug Tylocephale eine Reihe kleinerer knöcherner Höcker sowie zwei größere hornähnliche Gebilde. Die Anordnung dieser Höcker ähnelt der von Prenocephale, der zur gleichen Zeit in der gleichen Region lebte und vermutlich eng mit diesem verwandt war.

Die Zähne waren verglichen mit anderen Pachycephalosauriern relativ groß und vorrangig an eine pflanzliche Nahrung angepasst. Über den sonstigen Körperbau ist nichts bekannt, vermutlich entsprach er dem der übrigen Pachycephalosauria. Demnach bewegte sich Tylocephale biped (zweibeinig) auf den Hinterbeinen fort, die deutlich länger als die Vorderbeine waren.

Entdeckung und Benennung[Bearbeiten]

Die fossilen Überreste von Tylocephale stammen aus der Provinz Ömnö-Gobi-Aimag in der Mongolei und wurden 1974 von Maryańska und Osmólska erstbeschrieben. Der Name leitet sich von den griechischen Wörtern tyle (=„Schwellung“) und kephale (=„Kopf“), einem häufigen Namensbestandteil von Pachycephalosauriern, ab. Typusart und einzig bekannte Art ist T. gilmorei. Der Fund wird in die Oberkreide (spätes Campanium) auf ein Alter von etwa 76 bis 72 Millionen Jahren datiert.

Literatur[Bearbeiten]

  • Teresa Maryańska, Ralph E. Chapman und David B. Weishampel: Pachycephalosauria. In: David Weishampel, Peter Dodson und Halszka Osmólska (Hrsg.): The Dinosauria. University of California Press, 2004. ISBN 0-520-24209-2, S. 464-477.
  • Robert M. Sullivan: A taxonomic review of the Pachycephalosauridae (Dinosauria: Ornithischia). In: New Mexico Museum of Natural History and Science Bulletin 35 (2006): S. 347-365. PDF

Weblinks[Bearbeiten]