Uemura Shōen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uemura Shōen
Jo no mai (1936)

Uemura Shōen (jap. 上村 松園; * 23. April 1875 in Kyōto; † 27. August 1949) war eine der ersten national und international bekannten japanischen Malerinnen. Ihr Lehrer war Takeuchi Seihō, später war sie Mitglied der Kaiserlichen Akademie der Künste, darüber stand ist als Teishitsu gikei-in unter besonderer Förderung des Tennō. Viele ihrer Werke im Nihonga-Stil gelten heute als Wichtige Kulturgüter Japans (重要文化財, Jūyō Bunkazai). Sie wurde auch mit dem Kulturorden ausgezeichnet.

Werke[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Uemura Shōen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Uemura der Familienname, Shōen der Vorname.