Uesugi (Klan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mon der Uesugi

Die Uesugi (japanisch 上杉氏, -shi) waren eine wichtige japanische Familie ab dem 13. Jahrhundert bis 1869. Wichtige Mitglieder waren Uesugi Kenshin, Uesugi Kagekatsu und Uesugi Harunori (Yōzan), der als beispielhafter Herrscher gilt. Die Uesugi regierten seit 1598 das Lehen (Han) Yonezawa mit Sitz in der gleichnamigen Stadt im südlichen Teil der Provinz Mutsu, heute der südliche Teil der Präfektur Yamagata.

In der Grabstätte befinden sich die aufeinander folgenden Gräber von zwölf Uesugi. Die Reste der Burg liegen heute in einer Parkanlage mit dem erhaltenen Burggraben und der Schlossmauer.

Während der Edo-Zeit hatten die Uesugi den Rang von Tozama-Daimyō von Yonezawa.

Lehnsherren[Bearbeiten]

Sengoku-Daimyō:

Tozama-Daimyō:

Quellen[Bearbeiten]

  • Der Führer von Yamagata (Broschüre, Deutsch)

Weblinks[Bearbeiten]