Uno Cygnaeus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uno Cygnaeus

Uno Cygnaeus (auch Cygnäus, * 12. Oktober 1810 in Tavastehus; † 2. Januar 1888 in Helsingfors) war ein finnischer Pädagoge sowie Landesschulinspektor.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Cygnaeus gilt als „Vater der finnischen Volksschule“. Seine Idee vom Allgemeinen Schulwesen stammte ursprünglich aus Deutschland. Cygnäus stufte den Musikunterricht als ein sehr wichtiges Fach ein. Seiner Meinung nach sollte das Repertoire des Musikunterrichts sowohl weltliche als auch geistliche Weisen enthalten. Cygnaeus war auch der Gründer des Werkunterrichts (Slöjd) in Skandinavien.

Sein Bruder Fredrik Cygnaeus war ein schwedischsprachiger Poet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Uno Cygnaeus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]