Věžovatá Pláně

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Věžovatá Pláně
Wappen von ????
Věžovatá Pláně (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihočeský kraj
Bezirk: Český Krumlov
Fläche: 494 ha
Geographische Lage: 48° 46′ N, 14° 25′ O48.77194444444414.409722222222695Koordinaten: 48° 46′ 19″ N, 14° 24′ 35″ O
Höhe: 695 m n.m.
Einwohner: 133 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 382 32
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 2
Verwaltung
Bürgermeister: Josef Mach (Stand: 2007)
Adresse: Věžovatá Pláně 1
382 32 Věžovatá Pláně
Gemeindenummer: 536300
Website: www.vplane.ois.cz

Věžovatá Pláně (deutsch Thurmplandles) ist eine Gemeinde mit 115 Einwohnern in Tschechien. Sie liegt sieben Kilometer nordwestlich von Kaplice und gehört dem Okres Český Krumlov an. Die Katasterfläche beträgt 494 ha.

Geographie[Bearbeiten]

Der Ort liegt in 695 m ü.M. in den Poluška-Bergen. Nachbarorte sind Dolní Pláně im Osten, Horní Pláně im Südosten, Brusnické Chalupy im Süden, Osek im Südwesten, Sedlice im Westen sowie Malčice und Zubčice im Norden.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung des zur Herrschaft Poreschin gehörigen Dorfes Planje stammt aus dem Jahre 1366. Noch älter ist der Ortsteil Dolní Pláně, der seit 1358 nachweislich ist. Im Jahrhundert ging das Dorf in den Besitz der Herren von Drchowetz auf Großumlowitz über.

1785 entstand unter dem Patronat des Klosters Hohenfurth eine hölzerne Kirche und ein Pfarramt. 1788 wurde die für jedes Pfarramt obligate Schule erbaut. 1800 begann der Umbau der St. Annakirche zu einem steinernen Bauwerk und 1870 erfolgte der Bau eines gemauerten Turmes anstelle des hölzernen. Ab 1841 ist der Name Thurnplanles nachweislich, aus dem sich schon wenig später Thurmplandles entwickelte. Bis zur Ablösung der Patrimonialherrschaften im Jahre 1850 gehörte zur Grundherrschaft Krummau.

Gemeinde

2003 trat Věžovatá Pláně als erste tschechische Gemeinde dem Klima-Bündnis bei und Bürgermeister Josef Mach erklärte den Verzicht auf Strom aus dem umstrittenen Atomkraftwerk Temelín. Auf Initiative von Mach, der zu den führenden Temelín-Gegner in Tschechien gehört entstand im selben Jahr in Věžovatá Pláně ein gemeinsam von österreichischen und tschechischen Umweltgruppen getragenes Informations- und Schulungszentrum für Solarenergie.

In der landschaftlich reizvollen Umgebung des Dorfes bestehen Wandermöglichkeiten und im Winter werden Loipen gespurt und ein Skilift betrieben.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Zur Gemeinde Věžovatá Pláně gehört der Ortsteil Dolní Pláně (Unterplandles) sowie die Weiler Horní Pláně (Oberplandles), Buchtice (Buchtitz) und Brusnické Chalupy.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Věžovatá Pláně – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)