Vermont Wild

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vermont Wild
Gründung 2011
Geschichte Green Mountain Rock Crushers
2011
Vermont Wild
2011
Stadion Green Mountain Arena
Standort Morrisville, Vermont
Liga Federal Hockey League
Besitzer Randall Latona

Die Vermont Wild waren eine US-amerikanische Eishockeymannschaft aus Morrisville, Vermont. Das Team spielte in der Saison 2011/12 in der Federal Hockey League.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Franchise sollte ursprünglich Green Mountain Rock Crushers heißen, wurde jedoch schließlich unter dem Namen Vermont Wild zur Saison 2011/12 als Expansionsteam in die Federal Hockey League aufgenommen. Damit waren die Wild das erste und bislang einzige professionelle Eishockeyfranchise in Vermont. Bereits nach nur zehn absolvierten Spielen stellte die Mannschaft am 25. November 2011 den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung ein.[1] Daraufhin wurde von der FHL mit den Delaware Federals eine Mannschaft gegründet, die den Spielplan der Vermont Wild fortführte, jedoch aufgrund einer fehlenden eigenen Arena ausschließlich auswärts antrat.

Ihre Heimspiele trugen die Vermont Wild in der 1.000 Zuschauer fassenden Green Mountain Arena aus.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L OTW OTL Pts GF GA Platz Playoffs
2011/12 10 2 6 1 1 9 43 65 8. FHL nicht qualifiziert

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ourhometown.ca, Vermont Wild ceases operation in the Federal Hockey League