Verwaltungsgemeinschaft Steingaden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p1

Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberbayern
Landkreis: Weilheim-Schongau
Fläche: 127,73 km²
Einwohner: 4852 (31. Dez. 2012)
Bevölkerungsdichte: 38 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen: WM
Verbandsgliederung: 3 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Krankenhausstr. 1
86989 Steingaden
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Steingaden im Landkreis Weilheim-Schongau
Starnberger See Ammersee Landkreis Ostallgäu Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen Landkreis Garmisch-Partenkirchen Landkreis Starnberg Landkreis Landsberg am Lech Wildsteig Wielenbach Wessobrunn Weilheim in Oberbayern Steingaden Sindelsdorf Seeshaupt Schwabsoien Schwabbruck Schongau Rottenbuch Raisting Prem Polling (bei Weilheim) Penzberg Peiting Peißenberg Pähl Obersöchering Oberhausen (bei Peißenberg) Ingenried Iffeldorf Huglfing Hohenpeißenberg Hohenfurch Habach Eglfing Eberfing Burggen Böbing Bernried am Starnberger See Bernbeuren Antdorf Altenstadt (Oberbayern)Karte
Über dieses Bild

Die Verwaltungsgemeinschaft Steingaden im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau besteht seit der Gemeindegebietsreform am 1. Mai 1978. Ihr gehören als Mitgliedsgemeinden an:

  1. Prem, 870 Einwohner, 15,91 km²
  2. Steingaden, 2723 Einwohner, 64,09 km²
  3. Wildsteig, 1259 Einwohner, 47,73 km²

Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist Steingaden.