Victor Morax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Victor Morax (* 16. März 1866 in Morges; † 14. Mai 1935 in Paris, heimatberechtigt in Mex, später Einbürgerung in Frankreich) war ein Schweizer Arzt.

Leben[Bearbeiten]

Victor Morax wuchs mit seinen Brüdern Jean und René als Sohn eines Kantonsarztes auf. Er studierte Medizin in Paris und doktorierte im Jahre 1892. Er setzte sein Leben in Paris fort; zuerst am Institut Pasteur und als Belegarzt am Hôpital de la Salpêtrière, an welcher ebenfalls Jean Martin Charcot tätig war. Er liess sich später am Hôpital Lariboisière zum Opthalmologen ausbilden und leitete dann bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1929 die augenärztliche Abteilung des Spitals.

Morax erlang weltweite Bekanntheit mit seiner Forschung zu bakteriell verursachten Augenkrankheiten, ein Bazillus wurde nach ihm benannt, und zum Trachom, dessen Resultate 1929 veröffentlicht wurden. Er war Herausgeber der Annales d'oculistique und gehörte der Medizinischen Akademie Frankreichs an.

Weblinks[Bearbeiten]