Vincents Schlafzimmer in Arles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vincent Willem van Gogh 137.jpg
Schlafzimmer in Arles (Erste Version)
Vincent van Gogh, 1888
Öl auf Leinwand, 72 cm × 90 cm
Van Gogh Museum, Amsterdam

Das Schlafzimmer in Arles oder Vincents Schlafzimmer ist der Titel von drei Ölgemälden und zwei Zeichnungen in Briefen, die der niederländische Maler Vincent van Gogh zwischen 1888 und 1889 im sogenannten Gelben Haus in Arles schuf.

Bildbeschreibung[Bearbeiten]

Das Zimmer ist sehr einfach eingerichtet, ein Bett, zwei Stühle, ein Tisch. Alles wirkt sehr rustikal und fast kahl. Es befindet sich keine Person im Zimmer. Die Bilder zeigen, wie der Maler lebte und welche Freundschaften er pflegte. An den Wänden hängen drei Porträts (darunter ein Selbstporträt) und ein Spiegel.

Die Farben sind, typisch für Gogh, sehr dick und grob aufgetragen, mit dicken schwarzen Trennlinien dazwischen. Obwohl der Maler meinte, es solle ein Bild sein, auf dem das Auge Ruhe findet, springt der Blick immer wieder zwischen den starken Kontrasten hin und her. Der Duktus folgt der Form der Gegenstände, dadurch kommen verschiedene Richtungen ins Bild. Das Parkett flieht nach hinten, die Bettkante schwingt auf und ab. Die Profilleisten der Tür fügen sich nicht in die Linien des Fluchtpunktes ein und das Bett ragt in den Türrahmen hinein, was allerdings nicht auf Nachlässigkeit des Malers beruht, sondern als Anzeichen für dessen beginnenden Irrsinn gelesen werden kann - die Umrisse der Wirklichkeit zerfallen allmählich ineinander.

Über dem Bett hängen die Porträts von Eugène Boch und Paul-Eugène Milliet.

Das Bild sollte der Gegensatz zu Van Goghs "Nachtcafé" sein, welches einen scharfen Kontrast zwischen Rot und Grün hat. Hier benutzte der Maler die Komplementärfarben ockergelb und violett, die beruhigender sind als die Signalfarben.

Die verschiedenen Gemälde befinden sich im Amsterdamer Van Gogh Museum, im Pariser Musée d’Orsay und im Art Institute of Chicago, eine der Skizzen in der Pierpont Morgan Library.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ronald Pickvance: Van Gogh in Arles. Ausstellungskatalog Metropolitan Museum of Art New York, Harry N. Abrams New York 1884 ISBN 0-87099-376-3

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vincents Schlafzimmer in Arles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien