Vinegar Hill (Brooklyn)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gold Street in Vinegar Hill

Vinegar Hill ist ein Stadtviertel im New Yorker Stadtteil Brooklyn. Das Viertel liegt am East River, östlich von Dumbo und westlich vom Gelände der New York Naval Shipyard, auch bekannt als Brooklyn Navy Yard.

Das Viertel erstreckt sich vom East River bis zur Front Street und von der Bridge Street bis zum Industriegebiet New York Navy Yard und umfasst etwa 6 Blocks. Vor dem Bau des Brooklyn-Queens Expressway, der im Süden von Vinegar Hill verläuft, erstreckte sich das Viertel bis zur Tillary Street. Ein Teil des heutigen Viertels wurde als Historic District der Stadt New York ausgewiesen. Dieses umfasst 3 einzelne Teile (Area I-III), an der Front Street, der Water Street und an der Hudson Avenue.[1] Die meisten Gebäude stammen aus dem 19. Jahrhundert, zum Teil findet sich hier reine Wohnbebauung, zum Teil Industriebebauung mit Lagerhäusern und Fabriken. Der Belag einiger Straßen besteht noch aus der originalen Großsteinpflasterung aus Granit Blöcken. Im späten 19. Jahrhundert bestand die Bevölkerung dieses Viertels zum großen Teil aus Iren, es war daher auch als Irishtown bekannt.[2]

Vinegar Hill im Jahr 1883 vom Pfeiler der Brooklyn Bridge
Hudson Av. Ecke Evans St. im Vinegar Hill Historic District

Geschichte[Bearbeiten]

Ende des 18. Jahrhunderts wurde das Land von dem Bauunternehmer John Jackson sowie den späteren Bankiers und Kongressmitgliedern Comfort und Joshua Sands gekauft.[3] Jackson eröffnete eine Werft am Ende der heutigen Hudson Avenue und erbaute Häuser für die Werftarbeiter in der Umgebung. Anfang des 19. Jahrhunderts verkaufte er Land an die Bundesregierung der Vereinigten Staaten, die hier die New York Naval Shipyard erbauten. Jackson erweiterte die Wohnbebauung für die Arbeiter und Angestellten der Werft, die bis zu 7.000 Menschen beschäftigte . Er gab dem Viertel den Namen Vinegar Hill in Gedenken an die letzte Schlacht des Irisch-Englischen Konflikts, die Schlacht am Vinegar Hill, die am 21. Juni 1798 in Enniscorthy, Irland, stattfand.[2] Die Werft, die die Entstehung des Viertels stark geprägt hatte, wurde 1966 schließlich aufgegeben, im Anschluss verwaltete die Stadt New York das Gelände und gründete dort ein Industriegebiet.

Touristische Bedeutung[Bearbeiten]

National Historic Landmark Quarters A

An der Ecke Evans und Little Street befindet sich das zwischen 1805-1806 im Federal Style erbaute und im National Historic Landmark Register eingetragene Haus Quarters A. Hier wohnte traditionell der Kommandant der Brooklyn Navy Yard. Unter anderem wohnte auch der Commodore Matthew Calbraith Perry ab 1841 für etwa 10 Jahre hier.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Karte von Vinegar Hill mit der Lage des historc districts (pdf; 92 kB)
  2. a b Vinegar Hill historic district designation report (pdf; 12,9 MB)
  3. Eugene L. Armbruster, 1929, The Olympia Settlement in Early Brooklyn, N. Y.
  4. National Register of Historic Places, Inventory Nomination Form (pdf; 326 kB)

40.702553-73.981086Koordinaten: 40° 42′ 9″ N, 73° 58′ 52″ W