Volker Hempfling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Volker Hempfling (* 1944 im Saarland) ist ein deutscher Kirchenmusiker.

Hempfling studierte evangelische Kirchenmusik in Herford und Köln. Schon während seiner Tätigkeit als Kirchenmusiker in Köln-Kalk gründete er 1968 die Kölner Kantorei. Von 1972 bis 1985 war er Domorganist und Kantor der Evangelischen Kirchengemeinde am Altenberger Dom. 1983 übernahm Hempfling die Leitung des Gürzenich-Chores in Köln. Ab 1985 lehrte Hempfling an der Musikhochschule des Saarlandes. Von 1993 bis 2003 war er als Nachfolger von Hartmut Schmidt Professor für Chorleitung an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf.

Weblinks[Bearbeiten]