Vuelta a la Comunidad de Madrid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Vuelta a Madrid)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Vuelta Ciclista Internacional a la Comunidad de Madrid (deutsch: Madrid-Rundfahrt) ist ein spanisches Radrennen, das in der autonomen Gemeinschaft Madrid stattfindet.

Von 1983 bis 2012 wurde das Rennen als Etappenrennen ausgetragen, wobei es bis 2004 lediglich als nationales Ereignis ausgetragen wurde. Seitdem 2005 ist es Teil der UCI Europe Tour, wobei die Rundfahrt 2006 und 2007 in die UCI-Kategorie 2.2 eingestuft war und von 2008 bis 2012 in der Kategorie 2.1 war. Drei Fahrer konnten die Rundfahrt bereits zweimal gewinnen: Javier Díaz, José Antonio López und David Plaza.[1]

Für das Jahr 2013 wurde das Rennen als Eintagesrennen der Kategorie 1.1 in den Kalender der UCI Europe Tour 2013 eingetragen.[2]

Sieger[Bearbeiten]

U23-Austragung[Bearbeiten]

Seit 2008 wird auch eine U23-Version des Rennens ausgetragen. Seit 2011 ist es Teil der UCI Europe Tour und ist in die Kategorie 2.2U eingestuft.

Siegerliste[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. radsport-seite.de: Madrid-Rundfahrt: Alle Sieger abgerufen am 18. April 2008
  2. radsport-news.com vom 29. März 2013: Paris-Correze aus finanziellen Gründen abgesagt

Weblinks[Bearbeiten]