Warren William

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Warren William (* 2. Dezember 1895 in Aitkin, Minnesota; † 24. September 1948 in Encino, Kalifornien; eigentlich Warren William Krech) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

William, der Sohn eines Verlegers, wollte zunächst Journalist werden, ließ diesen Plan jedoch fallen und besuchte die American Academy of Dramatic Arts, um Schauspieler zu werden. Während des Ersten Weltkrieges diente William als Soldat in Frankreich und schloss sich nach Ende des Krieges einer französischen Theatergruppe an. In den 1920er Jahren spielte er am Broadway und in einigen Stummfilmen.

Den Sprung zum Tonfilm schaffte William mit Honor of the Family im Jahr 1931. Zwei seiner bekanntesten Rollen spielte er 1933 mit Lady für einen Tag als Gangster der besseren Sorte und in Goldgräber von 1933 als von seinem Bruder empörter Millionärsprössling. Aber auch in ernsteren Werken wie Cleopatra (1934) wurde er besetzt. Zudem spielte William in einigen Whodunit-Filmen.

1923 heiratete er Helen Barbara Nelson, mit der er bis zu seinem Tod verheiratet blieb. Im Jahr 1948 starb Warren William, dem zu Ehren auf dem Hollywood Walk of Fame an der 1559 Vine Street ein Stern gewidmet ist, im Alter von nur 52 Jahren in Encino an Krebs.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Warren William – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien