Weltzollorganisation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mitgliedstaaten der WZO

Die Weltzollorganisation (WZO), amtlich Organisation Mondiale des Douanes (OMD) oder World Customs Organization (WCO), ist eine Internationale Organisation mit Sitz in Brüssel (Belgien), die sich darauf spezialisiert hat, die Zollformalitäten zwischen den internationalen Handelspartnern zu vereinfachen.

Die Weltzollorganisation wurde am 26. Januar 1953 unter dem Namen „Brüsseler Zollrat“ gegründet. Der WZO gehören momentan 179 nationale Zollverwaltungen an. Neben dem zuvördersten Streben nach einer Harmonisierung des internationalen Handels hat es sich die WZO zum Ziel gesetzt, grenzüberschreitende Kriminalität zu bekämpfen.

Die Weltzollorganisation arbeitet unter anderem mit der Europäischen Union, den Vereinten Nationen und Interpol zusammen.

Ihr derzeitiger Generalsekretär ist der Japaner Kunio Mikuriya.

Jeweils am 26. Januar des Jahres wird der World Customs Day als Aktionstag begangen.

Weblinks[Bearbeiten]